31 Aug

Linien und Ina live

Gestern wurden schon die Linien auf dem Schulparkplatz eingezeichnet. Alle Achtung: Sie haben es geschafft. Wenn man die Experten dieser Stadt nur lässt, dann können sie es super. Die Parkpalette dauert noch etwas; ist aber auch super im Plan; aber wir haben ja schon balld drei Jahre auf irgendetwas gewartet. Da macht doch eine Wocher mehr oder weniger auch nichts mehr aus.Ina

Und nun etwas ganz anderes: Ich höre gerade die Doppel CD Ina Müller live. Die Frau kann es mindestens so gut wie ein Comedian. Ich muss so lachen; und zwischendurch auch die Lieder. Also ich bedaure doch, dass ich die Konzerte alle verpasst haben. Aber die CD ist wirklich herausragend. Und ich glaube, für Frauen ist die noch lustiger; obwohl sie diesmal auch ein Lied gegen Flugkapitäninnen singt. Und wieder aufgenommen in Oberhausen, wie auch Kreator. Oberhausen kommt noch ganz groß.

 

30 Aug

Kreator – ein Stück Heimat

„Kreator  ist auch ein Stück Heimat“, sagt einer der Zuschauer in der Dokumentation im Internet. Ich war gestern als Vertreter der Heimatzeitung bei der Premiere des Heimatfilms der Live-DVD in der Lichtburg. Trash-Metal ist natürlich harter Stoff; auch wenn Mille Petrozza ja ein eloquenter und gewitzter Kerl ist. Die Band, die auch 2010 beim Werdener Open Air gespielt hat, ist in der Turbinenhalle Oberhausen noch einmal eine ganz besondere Nummer: Wenn dann Mille sich vom Publikum „mehr Gewalt“ wünscht, dann entgeht einem Nicht-Fan doch das Augenzwinkern, das sicher dabei ist. „Ruhrpott-Style“ sieht gut aus, aber möchte ich auch nicht unbedingt mitten drin sein, Publikum teilen — auch nicht!

Aber spielen können sie! Und der mächtig brüllende Gesang wird beim Hörer mit jedem Song differenzierter, auch die Rhythmen, die zunächst aus einem schmalen Bereich zu stammen scheinen, lassen sich bald gut unterscheiden. Schnell ahnt man: Jetzt wird wieder Pogo getanzz; aber wahrscheinlich heißt das bei Trashern(?) ganz anders.

Es hat Spaß gemacht. Und ich dachte so zwischendurch: „Paranoid“ von Black Sabbath war ja immerhin eine meiner ersten Platten. Tatsächlich hatte Mille im Kino ein Black Sabbath T-Shirt an, also so ganz falsch war mein Gefühl doch nicht.

 

28 Aug

Ein Geländer! Ein Geländer!

IMG_20130828_162244Das ist ja mal eine Überraschung. Am Heyerstrang gibt es nun gegenüber der kleinen Treppe ein Geländer. Oben ist zwar das kunstvolle Geländer noch kaputt. Aber immerhin ist an dieser Stelle, die mit der Treppe auch Überraschungen ermöglicht, schon einmal ein Tausendstel der Strecke gesichert. Warum? Wird es mehr geben? Hängt das mit der Rad-Umleitung zusammen, oder den Parkplätzen? Wir werden fragen. Erst einmal ein Lob und auch für die Arbeiten an den Parkplätzen. Das läuft, nach einwöchiger Pause nimmt auch die Parkebene der ehemaligen Palette Formen an. Spannend bleibt es noch, immerhin ist in einer Woche Schulbeginn, aber in jedem Fall ein Beispiel, was geht, wenn es gewollt ist.