30 Jan

Neues von den Baustellen

Während an der Propsteistraße noch am Verfüllen der Löcher durch den Tunnel gearbeitet wird, also unterirdisch, geht es jetzt in Heidhausen für gut ein Jahr wieder los. Wenn man nicht in die Feinheiten der Abwassertechnik eingeweiht ist. kann man das kaum verstehen, also ich nicht: Aber so viel: Im vergangenen Jahr wurden in erster Linie Leitungen der verschiedenen Gattungen verlegt,damit das Abwassernetz Platz bekommt. Die Abwasserleitungen mit 30 und 40 cm Durchmesser werden durch neue ersetzt, die zum Teil etwas größer werden. Zwischendurch wird es aber auch ein Bauwerk geben mit stattlichen zwei Metern Durchmessern. Die Baustelle wird in 80 Meter Abständen wandern. Die Anwohner seien durchaus durch Infobriefe informiert worden, die Bezirksvertretung sei Erlaubnis gefragt worden. Na dann!

29 Jan

Die Werdener Nachrichten vom 30. Januar

Ob sich in Werden das Leben vor allem zwischen den Kirchtürmen abspielt, dazu gibt die aktuelle Werdener Nachrichten keinen Kommentar ab, aber die neuen Männer unter den Türmen, die haben wir um ein Interview gebeten. Beide waren bereit, wenn auch auf sehr unterschiedliche weise.

Bei den Sportlern sieht es gemischt aus, während die Handball-Männer keine Wahl hatten zu gewinnen, ringen die Damen noch. Die SCWH Kicker kamen weiter, schieden dann aber in der Endrunde so aus, dass es ein achter Platz wurde. Gut, aber mehr möglich, da sie unter anderem den späteren Sieger besiegt hatten. Die jungen Volleyballer freuen sich riesig über eine Chance an die NRW-Spitze zu tippen, während die Ruder-Jugend auf Olympia schaut.

Unser Blick 100 Jahre zeigt ein bitterböses Spottgedicht auf die Sorgen der Soldaten (lesenswert!). Die Slamer widerlegen jede These, die Jugend von heute sei nicht mehr Herr der geschriebenen Worte. Wir verraten etwas über Murmeltiere und tanzen mit, bevor wir noch einmal in die Luft schauen. Das und noch viel mehr gibt es in er Werdener.

Kari0515a

28 Jan

Schon wieder Baustelle Heidhauser

Das Thema bleibt seit 2007 aktuell

Das Thema bleibt seit 2007 aktuell

Hatte ich das falsch in Erinnerung, oder war das mit der Kanalbaustelle auf der Heidhauser Straße nicht zu Ende? Jedenfalls gibt es wieder eine Baustelle oberhalb der Einfahrt zum Fußballplatz Volkswald. Glaubt man den Arbeitern vor Ort, soll sie ein Jahr dauern. Dabei muss zur Zeit der Verkehr einspurig per Baustellen-Ampel an ihr vorbei geführt werden. Wir werden unsere Test-Pförtnerlösung in Heidhausen einfach nicht los.