24 Feb

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 8/2017

Die Akkordmalocher moderieren den Abschluss des Bollerwagenumzugs auf dem Paltz vor dem Rathaus. Das Geld ist zusammen, und die Veranstalter weisen noch einmal auf die Parkverbote hin, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Vier verkaufsoffene Sonntage sind genehmigt für Werden. Es gibt neue Baustellen. Wir berichten über den Protest an der Ruhrlandklinik gegen den geplanten Wegfall der Busverbindung, die Verzögerungen am Evangelischen Kindergarten, eine Nachbarschaftsseite im Internet und das Festival des Lesens. Die Anmeldezahlen an den beiden Werdener Gymnasien sind anhaltend hoch. Die Handballer liefern ihr bisher bestes Spiel der Saison.

Unsere Frage der Woche: Der Radverkehr am Heyerstrang nervt manche Spaziergänger. Was meinen Sie?

Mary Poppins tanzte bei den Völl Freud Narren. Pappköppe gab es beim alten Straßenkarneval in den Fünfzigern. In „geworden und geblieben“ erinnern wir an eine andere Busplanung 1967 durch die Spillheide.

Das alles und noch viel mehr in ihrer Werdener!

23 Feb

Sturmwarnung

Sturmwarnung für Essen – Grugapark schließt um 12 Uhr – Parkleuchten fällt aus

Der Deutsche Wetterdienst warnt heute (23.2.) vor schweren Sturmböen bis 100 Stundenkilometer (Bft 10), in Schauern und bei Gewittern auch vor orkanartigen Böen bis 110 Stundenkilometer (Bft 11) im Ruhrgebiet. Diese Warnung gilt auch für Essen. Aus diesem Grund wird der Grugapark um 12 Uhr geschlossen. Das Parkleuchten entfällt am heutigen Donnerstag. Der Grugapark ist voraussichtlich am morgigen Freitag, 24. Februar, wieder geöffnet, das Parkleuchten wird dann abends wieder fortgesetzt.

Die Essener Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die Essener Wälder ab mittags nicht zu betreten. Es kann dort Lebensgefahr herrschen. Die Warnung gilt bis in die frühen Morgenstunden am Freitag.