14 Okt

Bröckelige Brücke

DSC00533Zwei Dinge frage ich mich jeden Morgen, wenn ich auf der Gustav-Heinemann-Brücke an der Ampel stehe und mein Blick auf die Löcher im Boden fällt: Was ist da passiert? und  Bleibt das so?

DSC00535

Zwei Fragen, auf die ich noch keine Antwort gefunden habe. Aber anscheinend gehört das so. Was wäre die Kreuzung auch ohne ein bisschen Baustellen-Flair?

2 Gedanken zu „Bröckelige Brücke

  1. Frage 1 kann ich beantworten. An einem schönen Morgen stand dort die Firma für Elektrotechnik und arbeitete wohl an der auf dieser Insel stehenden Strassenleuchte. Jedenfalls war dort der Mast geöffnet und es schauten Kabel heraus. Offenbar zu diesem Zweck wurden auch die kleinen Löcher gegraben.
    Dumm ist nur , daß jetzt ausgerechnet an der Stelle mit den in den Boden eingelassenen Steinen mit der „Blindenerkennung “ eine Lücke ist.
    Soweit zur Frage 1….
    Zur Beantwortung der Frage 2 ob es da jetzt für immer so bröselig aussieht müßte man wohl mal die Stadt fragen. Oder Erwin das Erdferkel . Oder das Krümelmonster…….. ;-))

    • Ach so. Danke für die Aufklärung. Ich wusste wirklich nicht, was da passiert ist und hab mir schon die wildesten Szenarien ausgemalt.
      Das mit der Blindenerkennung ist wirklich ungünstig, beide Löcher liegen ja genau auf dem weißen Streifen.
      Wenn ich mal die Gelegenheit bekomme, das Krümelmonster zu interviewen, dann werde ich danach als erstes fragen 😉

Kommentare sind geschlossen.