09 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 32/2018

Die Anwohner der Dudenstraße sind sauer. Ein ungebetener Gast nächtigt seit Monaten vor ihren Häusern, auf der Straße. Zum Ärgernis werde der Obdachlose vor allem, weil er die Hauseingänge als Toilette missbraucht. Polizei und Ordnungsamt sind hilflos – und auch die Anwohner sind mit ihrem Latein am Ende. Dabei gibt es in der Stadt Hilfsangebote für Bedürftige – doch dazu zwingen, diese anzunehmen, kann man niemanden.

Gute Nachrichten gibt es für die Werdener Bahnkunden: Am kommenden Montag fahren endlich wieder die Züge der Linie S6 den Bahnhof an. „Bei dem heißen Wetter kein einfaches Unterfangen“, räumt Bahnsprecher Dirk Pohlmann ein. Die Fahrt mit den Ersatzbussen war nicht immer ein Grund zur Freude.

Außerdem gratulieren wir Klaus Pelizaeus zum 30.: Am 8.8.88 hat seine eigene Firma für Musik-Produktionen ins Leben gerufen. Sein Herz schlägt seit jeher für Schlager.
Viel Gutes gibt es zudem aus dem Sport zu vermelden: Der SC Werden-Heidhausen hat die erste Runde des Niederrheinpokals erfolgreich hinter sich gebracht, ein Wanderfalke ist Weltmeister und auch unsere Swingolfer stehen kurz vorm Titelgewinn.

Die Bilder der Woche

02 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 31/2018

Musik und Wasser haben viel gemeinsam: Beides kann regelrechte Wellen schlagen oder einfach nur dahinplätschern, kann stürmisch sein und hat für viele auch eine romantische Anziehungskraft. Der Folkwang-Student Peter Rubel plant deshalb eine Veranstaltung, die eben zusammenbringt, was für ihn ganz zusammengehört. Entspannt elektronische Musik hören – und dabei auf der Ruhr schippern. Mit dem „Tretboot-Konzert“ namens „Floating Sounds“ (Fließende Geräusche) will er Werdens Veranstaltungskalender um eine weitere originelle Komponente erweitern.

Schöne Aussichten also nahe der Brehm… doch etwas anderes sorgt ebenda für Ärger, denn mit zwei Hinweisschildern wollten der Werdener Bürger- und Heimatverein (WBH) und die Werdener Wiesn’ auf die öffentliche Toilette nahe der Brehminsel hinweisen. Doch eins der beiden Schilder ist wieder weg: Offenbar wurde es Opfer von Vandalismus oder Diebstahl.

Für mehr Freude sorgt da Amelie Dierke vom WTB: Dier junge Leichtathletin wurde jüngst Deutsche Meisterin über 200 Meter – und die Werdener Nachrichten gratulieren herzlich!

Die Bilder der Woche

 

26 Jul

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 30/2018

Wer an eine Ukulele denkt, fällt nicht selten als erstes Stefan Raab ein. Oder vielleicht auch Marilyn Monroe. Doch bald könnte einem auch Werden in den Sinn kommen. Denn das Festival „Ruhrkulele“, das ganz der kleinen Schwester der Gitarre gewidmet ist, soll ins Städtchen kommen. Der Werdener Michael Epke-Wessel ist nämlich fasziniert von diesem Instrument und organisiert derzeit ein Wochenende für alle Ukulelen-Fans und die, die es noch werden wollen.

Wer bei den heißen Temperaturen lieber ins kühle Nass springt, hatte dazu in den letzten Wochen reichlich Gelegenheit – auch im Seaside Beach Baldeney: Schon jetzt gab es dort mehr Badetage als im gesamten vergangenen Jahr.

Wer die Minuten bis zum Feierabend zählt, damit auch er ins kühle Nass springen kann, soll dabei künftig wieder bald auf die Uhr des Heidhauser Rathauses schauen können: Denn diese soll bald wieder funktionieren – dafür setzt sich der Werdener Bürger- und Heimatverein ein. Ebendieser hat auch eine Radtour volle Geschichte und Geschichten auf die Beine gestellt. Die Werdener Nachrichten traten mit in die Pedale.

Die Bilder der Woche

19 Jul

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 29/2018

Auf der Brehminsel ist mit dem Bau der umstrittenen Aussichtsplattformen begonnen worden, die Grün und Gruga bereits seit über zwei Jahren plant. Allerdings werden aus den ursprünglich vorgesehenen vier Plattformen nun nur noch zwei. Warum – und weshalb mit dem Bau später begonnen wurde wie geplant, verraten die Werdener Nachrichten in der aktuellen Ausgabe.

Ebenso haben wir mit der jüngsten Generation der Werdener Traditionsbäckerei Küpper über die Gründe gesprochen, warum sie nach 110 Jahren ihre Backstube endgültig kalt werden lässt.

Zudem blicken wir schon mal aufs Fischlaker Schützen- und Dorffest, das vom 27. bis 29. Juli steigt.

Die Bilder der Woche

12 Jul

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 28/2018

Das erste Mal in seiner Geschichte hat ein Jahrgang mit Jungen und Mädchen an der Marienschule seinen Abschluss gemacht. Wir waren bei den Feierlichkeiten zurück und blicken auf die Anfänge dieses Schritts an der einstigen Mädchenschule zurück.

Dann biegen wir ans Hardenbergufer am Baldeneysee: Die Straße dort ist eigentlich Fußgängern und Fahrradfahrern allein vorbehalten. Dennoch fahren dort auch immer wieder Autos und Motorräder: Die Politiker im Stadtteil wollen dem nun einen Riegel vorschieben.

Still steht dagegen abermals die S6 – und das einen Monat lang. Warum die S6 vergleichsweise besonders häufig ausfällt, steht in der neuesten Ausgabe der Werdener Nachrichten.

Keinen Stillstand gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr Werden-Heidhausen: Wir waren beim Tag der Offenen Tür zum 30. Geburtstag dabei. Dazu wie immer allerlei Neues aus Gesellschaft, Kultur und Sport!

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Was tun gegen Autofahrer am Hardenbergufer? 

Die Bilder der Woche