15 Nov

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 46/2018

Der Eingang zur Brehminsel wird im kommenden Jahr sein Gesicht verändern: Die Bezirksvertretung IX will in ihrer kommenden Sitzung am 27. November den Neubau der Brücke beschließen. Die alte Holzbrücke soll im Herbst kommenden Jahres abgerissen werden, an ihrer Stelle wird wohl eine Stahlbau-Konstruktion kommen. Wie diese aussehen soll, verrät die aktuelle Ausgabe der Werdener Nachrichten.

In Trauer ist der Werdener Bürger- und Heimatverein: Mit Hannelore Kahmann ist jüngst die Mutter des Historischen Pfads Werdener Land verstorben. Die Werdener Nachrichten gedenken der engagierten Bürgerin, die auch das Waddische wie keine zweite pflegte.

Weiteres Thema ist die Vollversammlung der Propstpfarrei St. Ludgerus: Die Entwicklung der Pfarrei bleibt ein aufwühlendes Thema. Wer jedoch Konkretes erwartet hat, wurde enttäuscht. Außerdem stellen wir die Kandidaten zur Wahl des Kirchenvorstandes vor.

Zudem waren wir dabei als der Hoppeditz erwachte und als Laternenzüge St. Martins Ritt durch die Straßen begleitet haben.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Eine Stahlbrücke nach Vorbild der Überquerung am Deilbach in Kupferdrehsoll künftig die Holzbrücke zum Brehm ersetzen Wie finden Sie die Lösung?  

Die Bilder der Woche

01 Nov

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 44/2018

Von einer Nachrichtenkarriere spricht man, wenn eine kleine Lokalmeldung immer größere Aufmerksamkeit erhält und sogar Medien mit nationaler, manchmal gar internationaler Bedeutung berichten. Gut, die Washington Post ist noch nicht aufmerksam geworden auf eins der meist diskutierten Werdener Themen der letzten Wochen. Aber ins ZDF, in Sat1 und sogar in den Kinderkanal Kika haben es die Aussichtsplattformen der Brehminsel geschafft. Bezirksbürgermeister Michael Bonmann ist jedoch alles andere als glücklich über diese mediale Aufmerksamkeit: Denn die Berichte machen sich unverhohlen lustig über das von der Bezirksvertretung IX initiierte Projekt.

Zudem geht die Diskussion ums Verkehrskonzept in die nächste Runde: Der FDP-Kreisverband Essen und die Ortsverbände Bredeney, Kettwig und Werden fordern Achim von Hesler-Wirtz auf, sein Mandat in der Bezirksvertretung IX (Werden/Kettwig/Bredeney) zurückzugeben. „Die Wähler, die sich im Stadtbezirk IX bei der letzten Kommunalwahl so stark für die FDP entschieden haben wie nirgendwo sonst in unserer Stadt, erwarten auch weiterhin eine Interessensvertretung durch einen Mandatsträger der FDP“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Von Wirtz jedoch will sein Mandat behalten.

Vorwärts geht es an der Mauer des Parks der Evangelischen Kirche Werden: Fast ein Jahr ruhten dort die Arbeiten. Doch jetzt ist Schluss mit dem Stillstand: Zwei Arbeiter haben jüngst wieder begonnen, die denkmalgeschützte Mauer zu renovieren. Bis Ende des Jahres soll die lange ins Stocken geratene Sanierung der Einfriedungsmauer abgeschlossen sein.
Zudem blicken wir anlässlich des sich nähernden 80. Jahrestags der Reichspogrommacht zurück auf ein dunkles Kapitel in der Geschichte: Denn auch in Werden schlugen am 9. November 1938 die braunen Horden los gegen die Juden.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Die Weihnachtsbeleuchtung wird am 8. November eingeschaltet: Sind Sie schon in Weihnachtsstimmung? 

Die Bilder der Woche

19 Jul

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 29/2018

Auf der Brehminsel ist mit dem Bau der umstrittenen Aussichtsplattformen begonnen worden, die Grün und Gruga bereits seit über zwei Jahren plant. Allerdings werden aus den ursprünglich vorgesehenen vier Plattformen nun nur noch zwei. Warum – und weshalb mit dem Bau später begonnen wurde wie geplant, verraten die Werdener Nachrichten in der aktuellen Ausgabe.

Ebenso haben wir mit der jüngsten Generation der Werdener Traditionsbäckerei Küpper über die Gründe gesprochen, warum sie nach 110 Jahren ihre Backstube endgültig kalt werden lässt.

Zudem blicken wir schon mal aufs Fischlaker Schützen- und Dorffest, das vom 27. bis 29. Juli steigt.

Die Bilder der Woche

10 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 32/2017

Die Bürgerinitiativen „Fließend Werden“ und „B224 Werden“ ziehen wegen des Werdener Verkehrskonzeptes vor das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Wir haben nachgehört.

Auf der Brehminsel und in anderen Grünanlagen sollen demnächst Parkhüter zum Einsatz kommen.  Hier gibt es Details zum Projekt. Und unsere Frage der Woche:

Was denken Sie zur Sauberkeit auf der Brehminsel und den neuen Parkhütern?

Außerdem haben wir mehr als einen Blick in die Ausstellung „Inside – Outside“ im Bürgermeisterhaus geworfen und uns im Literaturcafé mit Sara Ruge amüsiert. Wir gehörten zu den rund 80 Besuchern auf dem jüdischen Friedhof und haben einiges herausgefunden.

Einiges herausgelesen haben wir aus den „Sieben Folkwang-Gesetzen“ des emeritierten Professors Peter Siefert. Wir waren beim Saisonauftakt des SC Werden-Heidhausen dabei und haben beim Zirkus hinter die Kulissen geschaut.