02 Nov

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 44/2017

Evangelische und katholische Christen feierten am Reformationstag zusammen und hörten Ermutigendes gegen das Trennende. Der Wohnungsbau in Heidhausen ist ein Thema.

Unsere Frage der Woche: Was halten Sie vom Baldeneysteig, der über den Friedhof an der Kirchhofsallee  führt (Wird schon Werden).

Folkwang feierte sein Quartier Nord. Es gibt neue Kalender, der Jazz kommt ins Jubb. Die Jugendfeuerwehren begingen das 50-Jährige Bestehen mit Fontänen, die Rassegeflügelzüchter ihre 125 Jahre mit einer Schau.

Noch länger zurück liegt die letzte Hinrichtung in Werden. Das und noch viel mehr in der Werdener.

 

20 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 16/2017

Nicht immer nur gegen etwas auf die Straße gehen: Ulrich Beul, Ratsherr für Fischlaken und Schuir organisiert pro-europäische Demonstrationen in Essen. Wie er den „Pulse of Europe“ in dieser Stadt schlagen lässt, steht in der neuen Ausgabe der Heimatzeitung.

Andere stellen sich auf höchst individuelle Weise nationalistischen Tendenzen entgegen: Die PARTEI etwa provoziert auch in Werden u.a. mit einem Wahlplakat mit der Aufschrift „Hier könnte ein Nazi hängen“. Nicht jeder findet den Slogan der Satire-Partei witzig, mancher sieht einen Aufruf zur Gewalt darin.

Unsere Frage der Woche: Mit dem Spruch „Hier könnte ein Nazi hängen“ provoziert eine Satire-Partei im Landtagswahlkampf. Geht das zu weit?

Burkhart Schrempp hat sich aus dem Schwarzwald zu einer besonderen Wanderung aufgemacht: Bis zur Nordsee und zurück will der 55-Jährige zu Fuß absolvieren. Wie und warum er mit dieser Aktion anderen helfen will, hat er bei seinem Zwischenstopp in Werden der Heimatzeitung erzählt.

Und: Wir haben mit dem neuen Rektor der Folkwang-Universität über die Ziele seiner Amtszeit und die Bedeutung der Kunsthochschule für Werden gesprochen.

06 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 14/2017

Vier Tierskulpturen, die Werdener Honnschaften repräsentieren, will der Werdener Bürger- und Heimatverein in Heidhausen aufstellen. Doch noch fehlt Geld für die Finanzierung: Deshalb werden nun Spender gesucht.

Was meinen Sie: Soll es mehr Kunst im öffentlichen Raum in Werden Stadt und Land geben?

Außerdem hat der Umweltausschuss grünes Licht für die Aussichtsplattformen auf der Brehminsel gegeben – doch das lässt manche Anwohner rot sehen.

Poetry Slam heißt eine vergleichsweise junge, angesagte Literatur-Gattung, die Schüler jetzt am Gymnasium Werden erlernen können.

Und auch Dichterfürst Goethe war schließlich mal ein junger Wilder: Das zeigt auch das nach ihm benannte Musical, das an der Folkwang-Universität erfolgreich seine Premiere feierte: Wie’s war, verrät die neueste Ausgabe der Werdener Nachrichten!

23 Mrz

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 12/2017

CDU und FDP sind auf der Suche nach Wahlkampfthemen übers Rauchverbot in Kneipen und Restaurants gestolpert: Das könnte man doch lockern, meinen sie – wie Werdener Gastronomen zu dem Thema stehen, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der Heimatzeitung.

Und was meinen Sie? Soll das Rauchen in Gastronomien wieder erlaubt werden? Stimmen Sie ab!

Außerdem waren wir bei den Proben vom neuesten Streich des Musical-Papsts und Folkwang-Professor Gil Mehmert dabei: „Goethe!“ nach dem gleichnamigen Erfolgsfilm feiert seine „Tryout-Premiere“ in der Neuen Aula der Folkwang Universität. Was hinter der Premiere zum Ausprobieren steckt, erfahren Sie ebenfalls in den aktuellen „Werdener Nachrichten“.

Darüber hinaus blicken wir zum 160. Geburtstag auf die Geschichte des Schevener Hofs die eigentlich schon wesentlich älter ist.