08 Feb

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 6/2018

Vor dem Mailänder Dom stehen auch keine Bäume, warum dann so viele vor der Basilika?

Diese Frage wirft das Gespräch mit Dirk Heimeshoff auf, der Essen bei der Grünen 14 begleitet hat und seit 15 Jahren für das Grün im Essener Südwesten zuständig ist.

Wir schauen nach Fischlaken, wo es einen kleinen feinen Musikraum gibt, der aus einem Schweinestall entstanden ist, die SG Werden 80 legt eine Pause ein, Ulrike Frank alias Katrin Flemming aus Gute Zeiten – Schlechte Zeiten lernte ihr Handwerk in Werden, im Musical; ein herausragender Jahrgang des Musicals nimmt langsam Abschied; es gibt wunderschöne Bilder aus den vergangenen schönen kalten Tagen. Kräne kreisen und Menschen fliegen.

Es gibt mehr zum Werdener Hof. Dazu natürlich Närrisches und Zauberhaftes. Und wir haben die Bernsmühle wieder ausgegraben. Wenn das nicht reicht, der soll sich selber seine Nachrichten aus der neuen Ausgabe heraussuchen.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Was halten sie von der These, dass sogar die schöne Platane vor dem Rathaus eigentlich gefällt werden müsste, und höchstens dort Kunst Platz finden könnte.

Das alles und mehr in der neuen Werdener!

04 Jun

Neues Folkwang-Musical kommt ins Rathaus-Theater „Hello again“

Blonder Soldat will ehrenwertes Mädchen für schnellen Sex gewinnen.

Blonder Soldat will ehrenwertes Mädchen für schnellen Sex gewinnen.

Es gibt wieder ein Musical zum Abschluss bei der Folkwang Uni, diesmal Hello again, das Schnitzlers Reigen durch die Jahrzehnte des vergangenen Jahrhunderts trägt. Klingt kompliziert, sah aber schon mitreißend und kess bei dem ersten Ausschnitt am Freitag aus. Gil Mehmert führt wieder Regie, was ein Garant für Qualität ist. Vorstellungen vom 27. Juni (Premiere) bis 2. Juli im Rathaus-Theater. Für Musical-Freunde ein Muss.

Hier schon einmal Bilder der swingenden 1940er!

BlogGBMusi3

Karen Müller und Elias Krischke

Noch ziert sie sich, und . . .

Noch ziert sie sich, und . . .

03 Jun

Mitreißender und fetziger Songabend — wird noch einmal zu erleben sein

Alina Grzeschik bei U & Ur Hand.

Alina Grzeschik bei U & Ur Hand.

Das Wichtigste zuerst: Wer am Donnerstag dieser Woche nicht dabei war und gute Popularmusik oder Musical mag, sollte sich den 17. Juni notieren, an dem die Musical- und Jazzstudierenden der Follwang Uni noch einmal ihren Rock-Pop-Soul-Abend auf die Bühne bringen, allerdings im Theater Oberhausen, 19.30 Uhr. Selbstverständlich hörens- und ausgesprochen sehenswert. Tickets gibt es übrigens auch bei den Werdener Nachrichten.

MarvinSchütt mit Cuva de Sombrinhas (Bei Regen unterm Regenschirm), das allerdings sehr nach Sonne klang

MarvinSchütt mit Cuva de Sombrinhas (Bei Regen unterm Regenschirm), das allerdings sehr nach Sonne klang

Der Name des Programms: Chuva de Sombrinhas, was so in etwa heißt „Regen unterm Regenschirm“, und für ein ganz besonderes Lied dieses Abends steht, das nach Brasilien entführt. Rhythmus und Karneval.

Sonst Hits wie Think, River Deep und von Prince „Kiss“

(Mehr in der nächsten Ausgabe)

Das swingte bei der Step-Nummer.

Das swingte mächtig bei der Step-Nummer.

"Think" mit Karen Müller war ein Genuss.

„Think“ mit Karen Müller war ein Genuss.

BlogGBChuva1

01 Jun

Tipp!!!! Für Musical Band sind noch Karten zu bekommen.

Ein Schmankerl für Fans guter groovender Musik, das morgen stattfindet, und für das es noch Karten gibt: Unter anderem an der Heckstraße im Folkwang Shop:/ Wer nicht kann, am 17. Juni ist es noch einmal in Oberhausen.

BlogMusi1Kartenvorverkauf

Eintritt

Der Eintritt für Veranstaltungen in der Folkwang Universität der Künste beträgt – falls nicht gesondert angegeben – 5 Euro / ermäßigt 3 Euro

Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Zivildienstleistende, Wehrdienstleistende, Arbeitslose (gegen Vorlage des Bewilligungsbescheides) Senioren (mit Seniorenpass der Stadt Essen), Schwerbehinderte (ab 70% Erwerbsminderung).

Mitglieder der GFFF erhalten pro Veranstaltung eine Freikarte bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises.

Studierende der Folkwang Universität der Künste haben pro Projekt Anrecht auf eine Freikarte. Auf jede weitere Eintrittskarte erhalten sie außerdem eine Ermäßigung von 50%.

Vorverkauf

Zentrale Kartenhotline +49 (0) 201_4903-231 oder Bestellung per Mail unterkarten(at)folkwang-uni.de

Sie können an den Folkwang Campus Essen-Werden, Essen Campus DUE und Duisburg  Karten für alle Veranstaltungen kaufen!

Campus Essen Werden:

Folkwang Shop
Heckstr. 10 | 45239 Essen
Tel.: 0201 4903_231
Mail:

 

 

BlogMusical

BlogMusi2

20 Okt

Ist das Kunst? Das konnte nicht weg!

Nur einen Tag war das Kunstwerk Ruhrschüssel zu sehen.

Nur einen Tag war das Kunstwerk Ruhrspülung zu sehen.

Hier ist das Bild-Zeugnis eines alten Kunst- skandals in Werden zu sehen. Vor rund 15 Jahren passierte es.

Vor dem Umbau zur Musical- Mühle gab der bekannte japanische Aktionskünstler Un Sihn noch ein Happening mit dem Titel „Ruhrspülung“. Höhepunkt sollte die gemeinsame Zertrümmerung sein, aus deren Tonaufnahme das erste eigene Werdener Musical wachsen sollte: Schister Act. Doch die Studenten weigerten sich, da es offenbar nur um weiße und aalglatte Kunst ging. Ausgegilbte und gebräunte Schüsseln waren angeblich vorher verschwunden. Das sei eindeutig Diskriminierung.

Leider hat die Ruhrspülung nie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient hat.

Falsch ist aber die Behauptung, die Schüsseln wären daraufhin wieder eingebaut worden, und noch heute müssten die Studenten auf die Weißen Mühen. Die Sage sagt: Die Schüsseln wurden von einer P.M. im Heyerstrang versenkt, und sie warten als das weiße Ruhrgold auf Entdeckung und die Schaffung ein passendes deutschen Großwerk der Musical-Kultur: „Brille fiel, Mann“