01 Jun

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 22/2017

Es geht um Brücken, die zum Brehm soll erneuert werden und damit auch neue Möglichkeiten schaffen, die große Ruhrbrücke bleibt, aber wie wäre ein Tretbootbus.

Im Löwental wird das Viertel-Jahrhundert Flüchtlingsheim enden. Dafür kommt eine Kita an diese Stelle; und eine Kita an der Jacobsallee ist auch wieder geplant, verspricht das Jugendamt.

Einen guten Start legte das Baden im See hin, bis starke Regenfälle wieder einen Stopp brachten, weil überlaufende Rückhaltebecken die Ruhr verschmutzen könnten. Unsere Umfrage diesmal:

Wie gefällt Ihnen aber die neue Badestelle für den Baldeneysee im Seaside Beach?

Es gibt eine Kirmes diesmal an Pfingsten, aber kein Schützenfest. Wir berichten über eine besondere Fahrradtour nach Werden und eine Reise von Werden zurück auf eine Insel. Es geht außerdem um inzwischen hübschere Stützen und vieles mehr.

15 Mai

Pfingsten für den Geist

Ich könnte ja . . . über den ESC lästern, aber diese weitere erschütternde Niederlage lässt mich verstummen; bis auf eins: Man mag uns vielleicht in Europa nicht so sehr. Früher haben wir uns als Teenager gesagt: Viel Feind viel Ehr. Oder: Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt. Tatsache ist, dass man uns womöglich in Europa anders wahrnimmt, als wir uns selber. Wir werden wohl nicht als großzügige Geber bei Griechenland wahrgenommen, und ebensowenig als großzügige Nehmer bei den Flüchtlingen. Oder war das Lied einfach schlecht?Ich habe nur die letzten Minuten der Hamburger Nachparty gesehen. Da sollte ich deshalb  gar nicht mitreden. Ich schweige, bzw. stoppe das Schreiben über den ESC.
Also zu einem Thema, auf dem ich genauso wenig wie andere verstehe: Es ist kalt, so kalt wie angesagt, aber kälter als doch erwartet.

Don Camillos Art mit Christus zu reden, fand ich immer eiine ganz besondere Art des Geistes.

Don Camillos Art mit Christus zu reden, fand ich immer eiine ganz besondere Art des Geistes.

Heute ist das Fest der Heiligen Geistes. Vielleicht hilft das mittlere Wetter ein wenig, das Zentrale in den Blick zu nehmen. Sie redeten in allen Zungen, also ein Fest, das in unsere Zeit passt und uns bestärkt, zu tun, was wir können für andere Menschen.. In Mülheim ist heute ein großes internationales Fest mit Werden-Brasilianischer Serpaf-Beteiligung. Heute ist kein Schützenumzug, also Zeit über die Stadtgrenze zu fahren.
Ich kenne ein paar sehr nette Bremen-Fans, eigentlich nur nette, also auch ein Tag der Freude.