09 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 32/2018

Die Anwohner der Dudenstraße sind sauer. Ein ungebetener Gast nächtigt seit Monaten vor ihren Häusern, auf der Straße. Zum Ärgernis werde der Obdachlose vor allem, weil er die Hauseingänge als Toilette missbraucht. Polizei und Ordnungsamt sind hilflos – und auch die Anwohner sind mit ihrem Latein am Ende. Dabei gibt es in der Stadt Hilfsangebote für Bedürftige – doch dazu zwingen, diese anzunehmen, kann man niemanden.

Gute Nachrichten gibt es für die Werdener Bahnkunden: Am kommenden Montag fahren endlich wieder die Züge der Linie S6 den Bahnhof an. „Bei dem heißen Wetter kein einfaches Unterfangen“, räumt Bahnsprecher Dirk Pohlmann ein. Die Fahrt mit den Ersatzbussen war nicht immer ein Grund zur Freude.

Außerdem gratulieren wir Klaus Pelizaeus zum 30.: Am 8.8.88 hat seine eigene Firma für Musik-Produktionen ins Leben gerufen. Sein Herz schlägt seit jeher für Schlager.
Viel Gutes gibt es zudem aus dem Sport zu vermelden: Der SC Werden-Heidhausen hat die erste Runde des Niederrheinpokals erfolgreich hinter sich gebracht, ein Wanderfalke ist Weltmeister und auch unsere Swingolfer stehen kurz vorm Titelgewinn.

Die Bilder der Woche

03 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 31/2017

Das ehemalige Kloster Schuir wird von der Caritas als Flüchtlingsheim betrieben. Wir berichten. Bezirksbürgermeister Bonmann hat noch einiges vor am Brehm, im Löwental und vor allem in Heidhausen für die Jugend und die Kinder. Wir sprachen mit ihm auch über Parteien, die Verwaltung und einiges mehr.

Gute Aussichten auch für Werden, sogar mit Steele. Dorle Streffer hat viel bewegt, allein und im Team. Die Swingolfer holen den Mannschaftstitel. Wir berichten von den Schützen, und dem Kaiser-Friedrich, das und noch vielmehr in der Werdener.