10 Jun

Flaschen überall

Tschuldigung, dass ich Sie mit meinem Ärger belästige. Ich könnte ja ...

Tschuldigung, dass ich Sie mit meinem Ärger belästige. Ich könnte ja …

Ich könnte ja . . . politisch korrekt Verständnis haben: Habe ich auch. Sicher bin ich anderen Menschen auch täglich zigmal im Weg und zu langsam. Aber heute war es schon etwas krass: Am Automaten für die Flaschenrückgabe stand eine Frau, die sehr langsam ihre Flaschen aus der Tasche holte, sie anschaute, prüfte, noch einmal in Form brachte und dann ausgesprochen sorgsam entsorgte.

“Macht nichts”, dachte ich und drehte noch eine Einkaufsrunde. Bei der Rückkehr war sie noch da, was mich nicht wunderte, aber hinter ihr eine Dame mit einem ähnlichen Flaschenvorrat, die aber dann doch etwas schneller war, noch weit entfernt von effizient.

Nach gefühlt Stunden war ich an der Reihe, auch mein Können mit dem Gerät in unserem Miteinander das Maschinentempo optimal auszuloten. Diese Maschinen haben ein eigenes Höchsttempo, das bei Überschreitung, mit Strafrunden droht.

Ich fand mich sehr nah am Optimalen, als eine Frau hinter mir ihre Einkaufstasche in meinen Rücken rammte. “Ich habe nicht so viel Zeit”, sagte sie.

Ich weiß: Mit gläsernen Mehrwegflaschen passiert das so nicht; und  Männer können auch langsam sein,sind es womöglich immer. Ich bin ja auch schon wieder ganz ruhig. Hoffentlich nicht so ruhig, das ich irgendwo irgendwie jemanden ausbremse.