22 Apr

Die große Leserumfrage der Werdener Nachrichten

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir wollen Ihre Meinung zu den Werdener Nachrichten. Was gefällt Ihnen, was können wir besser oder anders machen? Ihr Lob und Ihre Kritik geben uns die Chance, Ihre Werdener Nachrichten stetig zu verbessern. Selbstverständlich werden Ihre Antworten vertraulich und anonymisiert ausgewertet.

25 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 17/2019

Chillen oder mit dem Fußball rumtollen, in Ruhe lesen oder Picknicken, den sonnigen Ostermontag auf dem Brehm hat Fotograf Christian Meisert mit seiner Kamera eingefangen. Allerdings Unmut gab’s am Tag darauf: Berge vom Müll türmten sich auf der Insel nach den verschiedenen Grill-Partys. 

Der Werdener Werbering hat sich in dieser Woche von seinem Geschäftsführer, Dr. Klaus Strehlau getrennt. Strehlau war erst seit September 2018 in dieser Position für die Werdener Geschäftsleute tätig. 

Frühjahsputz für Denkmal

Angelina Grawe (rechts), Philipp Schmidt (Mitte) und Maik Kampmann (links)

Nun strahlt das Mintrop-Denkmal an der Barkhovenallee wieder. Die Grün-und-Gruga-Azubis Angelina Grawe (rechts) und Maik Kampmann (links) renovierten mit Praxisanleiter Philipp Schmidt zusammen die Bruchstein-Umfassungsmauer am Gedenkstein sowie die Steinplatten des kleinen Platzes und reinigten den Findling von Algenbewuchs. Der Heimatpflegeverein Essen-Heidhausen hatte das Denkmal für den Genre- und Historienmaler und Zeichner Theodor Mintrop errichtet und heute wird es betreut vom Werdener Bürger- und Heimatverein

Osterfeuer in Heidhausen

Viele Schaulustige beim großen Osterfeuer auf dem Spielplatz am Brosweg.

Ostersamstag in Heidhausen. Der Spielplatz am Brosweg füllt sich zusehends. Viele junge Familien kommen und bringen eine geradezu unüberschaubar große Zahl an Sprösslingen aller Altersklassen mit. Da soll nochmal jemand behaupten, es gebe keine Kinder mehr. 
Die Kleinen toben auf den vielen attraktiven Spielgeräten und sprühen schon vor gespannter Vorfreude. Einige haben ihre Picknickdecken mitgebracht und machen es sich in gewisser Entfernung zum aufgestapelten Holzhaufen gemütlich. Die Spielplatzinitiative richtet ein Osterfeuer aus. 

Poetry Slam am Werdener Gymnasium

„Ich kann das nicht“ meinte eine Teilnehmerin mit verzweifelter Stimme – bevor sie es im Format „Helden im Wortgewandt“ durchaus schaffte. Neun Teilnehmer nahmen am Frühlings-Poetry Slam des Gymnasiums Werden teil. Julia Stach heißt die dabei gekürte Siegerin.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche:
Zur Europawahl, in Deutschland am Sonntag, 26. Mai, haben die Parteien wieder Papp-Plakate zur Wählerwerbung aufgehängt. Notwendig oder überflüssig?

17 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 16/2019

Werden und der Straßenverkehr – das scheint eine unendliche Geschichte zu sein. Und so verwundert es nicht, dass Verkehrspolitik den vergangenen Bürgerstammtisch der FDP Werden in den Domstuben dominierte. Der Gast-Referent Ratsherr Hans-Peter Schöneweiß sprach sich dabei gegen Fahrverbote aus, die ja auch die große Koalition im Rat ablehnt. Vor allem wurde deutlich, was die FDP alles nicht will. 

Überhaupt nicht verkehrt: Das Jugend- und Bürgerzentrum Werden bekommt Nachwuchs. Am Wochenende haben gleich zehn neue Jugendgruppenleiter im Jubb-Werden erfolgreich ihre diesbezügliche Ausbildung abgelegt. Die Werdener Nachrichten gratulieren. 

Nachwuchs bei der Werdener Jugendfeuerwehr.

Ebenfalls keine Nachwuchssorgen hat die Jugendfeuerwehr Werden: Diese feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Aktuell zählt sie 27 Jungen und Mädchen in ihrer Mannschaft.

Hanslothar Kranz (CDU Werden) mit Karl-Wilhelm von Plettenberg.

Ohne Vergangenheit keine Zukunft: In einem bewegenden Vortrag erinnerte Karl-Wilhelm von Plettenberg in den Domstuben an seinen Vater. Kurt von Plettenberg gehörte zum engen Verschwörerkreis um Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Am 20. Juni 1944 hatte man vergeblich versucht, Adolf Hitler zu töten und damit die Schreckensherrschaft der Nazis zu beenden. Von Plettenbergs Sohn brachte den Zuhörern, die der Einladung der CDU Werden gefolgt waren, im voll besetzten Saal der Domstuben, die Beweggründe seines Vaters und den Menschen dahinter näher.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche:
Ostern ist das wichtigste christliche Fest – gehen Sie dann in die Kirche? 

11 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 15/2019

Für Lotte endete der Spaziergang durchs Neubaugebiet Grüne Harfe mit dem Tod: Die Labrador-Hündin vergiftete sich an Schneckenkorn. Offenbar hat sich der Hund von dem Ungeziefer-Vernichtungsmittel gefressen, das ungesichert auf einer wilden Müllkippe am Straßenrand lag. Die traurige Geschichte erzählen die Werdener Nachrichten in ihrer aktuellen Ausgabe.

Mehr Grund zur Freude – zumindest für Musikfans – bietet das Blick aufs Programm des Pfingst Open Airs: Mit den Punkern von Adam Angst und den Essener Gute-Laune-Garanten Bandas Sanderos ist Partylaune angesagt.

Mit Partylaune kennen sich aktuell auch Werdens Abiturienten aus: Den nahenden Schulabschluss feierten sie mit Mottowochen. Etwas zu heftig wurde am Regattaturm des Baldeneysees gefeiert: Müll, Lärm und auch Sachbeschädigungen haben für Unmut gesorgt.

Das Folkwang Musical 2019 „SPRING AWAKENING (Frühlings Erwachen)“

Grund zum Feiern haben auch die Musical-Studenten des vierten Folkwang-Jahrgangs: Mit „Spring Awakening“ feiert ihre Abschluss-Premiere am Samstag Premiere. Als Vorlage dient Frank Wedekind berühmtes Pubertäts-Drama „Frühlings Erwachen“ – warum das Ensemble den Stoff heute noch für Modern hält, verrät es  in den Werdener Nachrichten. 

Gefeiert haben auch Fans der motorisierten Zweiräder: Am Bikertreff Haus Scheppen wurde die offizielle Motorrad-Saison mit dröhnenden Motoren viel Musik und himmlischen Beistand eingeläutet – und Innenminster Reul schaute auch vorbei.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche:
Müll und Lärm durch feiernde Abiturienten haben am Regattaturm am Baldeneysee für Unmut gesorgt. Sollte das Folgen haben?