27 Feb

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 09/2020

SPD stellt Bezirksbürgermeister für den Essener Süden

Der Essener Süden hat seinen ersten sozialdemokratischen Bezirksbürgermeister. Die Werdener Nachrichten waren bei der ungewöhnlichen Sitzung der Bezirksvertretung dabei und berichten, wie es zu der Wahl von Benjamin Brenk kam – und nehmen unter die Lupe, was dies über den Zustand der Essener CDU verrät. 


Oliver Kern setzt auf soziale Themen

Oliver Kern will für die Sozialdemokraten den Posten des Oberbürgermeisters erobern. Im Kettwiger Rathaus machte er deutlich, dass er vor allem dafür steht, soziale Themen in dieser Stadt wieder in den Vordergrund zu rücken: So moniert er, dass dem Essener Süden beim Bau von Kitas zu wenig Beachtung geschenkt wurde, klagt den schlechten Zustand der Schulen an und wünscht sich mehr geförderten Wohnraum


Karnevalstimmung auch ohne Umzug

Das Sturmtief machte den Jecken einen Strich durch die Rechnung: Doch auch wenn der Bollerwagenumzug am Sonntag zum ersten Mal in seiner Geschichte ausfallen musste, ließen sich die Jecken nicht die Laune verderben. Die Werdener Nachrichten waren dabei, wie die Narren auch sie auch ohne Umzug waddische Karneval feierten. 


Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Soll die CDU Partei der Mitte bleiben oder weiter nach rechts rücken? 

25 Feb

Benjamin Brenk ist neuer Bezirksbürgermeister

Soeben hat die Bezirksvertretung IX (Werden/Kettwig/Bredeney) ihren neuen Vorsteher gewählt: Benjamin Brenk (SPD) konnte sich in einer Kampfabstimmung gegen Patrick Widmaier (CDU) durchsetzen. Damit ist Benjamin Brenk neuer Bezirksbürgermeister.

Der Altersvorsorsitzende Hanslothar Kranz gratuliert dem neuen Bezirksbürgermeisters Benjamin Brenk.

Brenk erhielt neun Stimmen, auf Widmaier fielen sieben Stimmen. Insgesamt haben 18 Bezirksvertreter in geheimer Wahl abgestimmt, es gab zwei Enthaltungen.

Minestens zwei der neun Christdemokraten in der BV haben also nicht ihre Stimme für den CDU-Kandidaten abgegeben.

Benjamin Brenk ist der erste sozialdemokratische Bezirksbürgermeister in der BV IX. Er bleibt bis zur kommenden Kommunalwahl am 13. September 2020 im Amt. Die Neuwahl wurde notwendig, nachdem Michael Bonmann(CDU) im vergangenen November wegen Unstimmigkeiten mit seiner Partei zurückgetreten war.

25 Feb

Gewalttätiger versuchter Überfall in Heidhausen

Ein 20-Jähriger vereitelte am vergangenen späten Sonntagabend, 23. Februar, einen Raubüberfall auf der Heidhauser Straße.

Nachdem der junge Essener sich dort von einem Freund verabschiedet hatte, stellte sich ihm gegen 23.30 Uhr ein unbekannter Mann in den Weg. Dieser forderte Schlüssel und Bargeld. Als der 20-Jährige sich weigerte, begann zunächst ein Wortgefecht zwischen den beiden Männern. Plötzlich zog der Unbekannte einen Gegenstand heraus und schlug dem Essener damit auf den Kopf. Anschließend flüchtete er ohne Beute in Richtung Velbert.
Der 20-Jährige konnte einen kurz danach zufälligerweise vorbeifahrenden Krankenwagen anhalten, der die Polizei informierte. Der 20-Jährige blieb unverletzt.

Laut des 20-Jährigen ist der unbekannte Tatverdächtige zirka 1,75 Meter groß, hat ein “südländisches Aussehen” und hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen. Um was für einen Gegenstand es sich konkret handelte, steht bislang nicht fest.
Die Polizei erbittet Hinweise von Zeugen unter: 0201/829-0.

25 Feb

Peter Maffay kommt an den Baldeneysee

 © Red Rooster Musikproduktion GmbH

Über die Werdener Brücke musst du gehen… um bequem zum Seaside Beach Baldeney zu gelangen, wenn dort am 29. August 2021 Peter Maffay spielt: Der Veranstalter hat mit dem Auftritt des legendären Deutschrockers sein erstes Konzert fürs Jahr 2021 angekündigt.

Peter Maffay ist schon seit den 1960ern musikalisch aktiv: Zunächst im Schlager-Genre zuhause, wechselte er in den 1070ern zu Folk, Blues und Countryrock. Mit Ende der 19070er wandelte er sich zusehends zum „Deutschrocker“, als der er bis heute populär ist. Mit 19-Nummer-Eins-Alben ist der Sänger der mit Abstand erfolgreichste Künstler in den deutschen Album-Charts.

Mit der Ankündigung, diesen Ausnahmekünstler verpflichtet zu haben, festigt der Standort auf dem ehemaligen Freibad-Gelände am Baldeneysee seinen Anspruch, die Adresse Nummer Eins für hochwertige Open-Air-Konzerte in Essen zu sein. Und mit dem Engagement des 70-Jährigen Musikers weitet der Seasisde Beach gleichzeitig sein Zielpublikum mit Blick auf ältere Zuschauer aus. Nicht zuletzt kündigten die Veranstalter an, extra für dieses Konzert eine Tribüne auf dem Areal aufzubauen. „Insgesamt wird es bei diesem Konzert 15.000 Plätze geben, davon werden circa 4000 Sitzplätze auf der Tribüne sein“, so Seaside-Beach-Geschäftstführer Holger Walterscheid.

Bislang sind die Konzerte auf dem Seaside Beach Baldeney reine Stehkonzerte, die bis zu 20-000 Menschen Platz bieten In diesem Jahr sind drei Konzerte angekündigt: Die beiden Auftritte der deutschsprachigen Reggae-Dancehall-Combo „Seeed!“ am 28. und29. August sind bereits ausverkauft. Karten gibt es noch für die kultige Hip-Hop-/Elektrpunk-Formation „Deichkind“, die am 11 September das Fass aufs Seaside-Beach-Gelände reinrollen werden.

Zudem kommen in diesem Jahr Fans elektronischer Musik voll auf ihre Kosten – nicht nur bei dem Smag Sundance Open Air, das am 11. Juli bereits zum 15. Mal auf dem Seaside Beach Baldeney steigt und bei dem unter anderem Moguai, Plastic Funk und Vize auflegen werden: Am 12. September ist zudem der französische Top-DJ David Guetta zu Gast.

Die Karten für Peter Maffay werden zwischen 57 und 100 Euro kosten und sind ab Mittwoch, 26. Februar bei www.eventim.de und ab Freitag, 28. Februar an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Dort sind auch Karten für die übrigen nicht ausverkauften Veranstaltungen zu haben.

20 Feb

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 08/2020


Bollerwagenumzug erstmalig mit Security

Erstmals kommt beim karnevalistischen Bollerwagenumzug durch die Werdener Altstadt am kommenden Sonntag, 23. Februar, ein professioneller Sicherheitsdienst zum Einsatz: Damit geht der kleine Karnevalsumzug, der sich noch heute auf die Fahne schreibt, von Bürgern für Bürger organisiert zu sein, einen weiteren Schritt in Richtung Professionalität. 


Karnevalsstimmung in Werden


Bezirksbürgermeister im Kettwiger Rathaus

Als kommissarischer Bezirksbürgermeister hält Benjamin Brink am kommenden Dienstag, 25. Februar, um 15 Uhr seine erste Sprechstunde im Kettwiger Rathaus ab. Doch bereits kurz danach könnte es schon vorbei sein mit dem ersten sozialdemokratischen Bezirksbürgermeister im Bezirk IX (Werden/Kettwig/Bredeney). Der SPD-Politiker hat aber bereits eine andere kommunalpolitische Karriere im Blick: So will der 33-Jährige für den Rat kandidieren. 


Stammtisch sorgt für frische Ideen

Der Stammtisch des Werdener Bürger- und Heimatvereins ist ein Ideenpool für die Vorstandsarbeit: von der Hängebrücke für Fußgänger, einer Tanzbörse für Senioren bis zur Einweihungsfeier für die neue Brehm-Brücke, die Bandbreite an Themen, die die Besucher ansprechen, ist groß. 


Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Auf dem Böllerwagenumzug sind in diesem Jahr Spielzeugpistolen verboten. Eine sinnvolle Maßnahme?