24 Jan

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 4/2019

Deutschland im Handball-Fieber: Während der Qualifikation zum WM-Halbfinale hat sich der deutsche Handballprofi Martin Stobel sowohl das Kreuzband- als auch das Innenband verletzt, ohl für den Rest der Spielzeit fällt er aus. Wie lang genau, lässt sich nach heutigem wissenschaftlichen Stand nicht genau sagen. Im St. Josef-Krankenhaus will man diese Unsicherheit beseitigen: Ein Team arbeitet an einer intelligenten Handballer-Datenbank, die dabei helfen soll, sagen zu können wann ein verletzter Spieler wieder ins Spiel kommen kann. 

Blutmond vom Viehäuser-Berg (Foto: Volker Häuser)

Außerdem: Der Werdener Werbering ist auf der Suche nach einem neuen Vorsitzenden. Bei der Mitgliederversammlung am 11. März will Andreas Göbel nach zehn Jahren sein Amt zur Verfügung stellen. Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht. Die Gründe für seine Entscheidung und was seine Stellvertreterin sagt, verraten die Werdener Nachrichten in ihrer aktuellen Ausgabe! 

Der Zoch kütt wieder: Am Karnevalssonntag, 3. März, um 11.11 Uhr soll der 41. Bollerwagenumzug durch Werden rollen. Um die Finanzierung auf sichere Rollen zu stellen hat der Verein Freunde und Förderer Werdener Bollerwagenzug in den vergangenen Tagen wieder damit beginnen, in vielen Geschäften in Heidhausen, Fischlaken und Werden Sparschweine und Spardosen aufzustellen. Außerdem lädt Willi Hagemann wieder auf die Brehminsel für den närrischen Zweck.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche
Bollerwagenumzug zu Karneval, Stoff- und Tuchmärkte, Fête de la Musique, Weihnachtsmarkt und demnächst auch das Appeltatenfest: Gefällt Ihnen das Veranstaltungsangebot in der Werdener Altstadt? 

13 Sep

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 37/2018

Modenschauen, eine eigene Stelle mit ausliegenden Stadtplänen und Einkaufsführern am Rathaus sowie weitere lange Verkaufsabende: Diese Pläne und Ideen stellte der Vorstand des Werdener Werberings am Montagabend seinen Mitgliedern vor. Auch will der Verein verstärkt für Mitglieder aus der Bürgerschaft werben. Daher wolle man künftig auch unter neuem Namen firmieren. Welcher das sein soll: Darüber will der Verein im kommenden Frühjahr abstimmen.

Außerdem: Die Werdener Altstadt soll unter Denkmalschutz gestellt werden – das jedenfalls wünscht sich die CDU im Bezirk IX (Werden/Bredeney/Kettwig). In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung wollen die Christdemokraten einen entsprechenden Antrag stellen.

Zudem berichten wir über die Details des Gedenk-Konzert für den langjährigen Redaktionsleiter der Werdener Nachrichten, Gereon Buchholz, erzählen, wie es bei den „Bulldogs for Kids“ war.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Gehört die Werdener Altstadt unter Denkmalschutz? 

Die Bilder der Woche

30 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 35/2018

An diesem Wochenende wird Werden wieder vom Ludgerusfest bestimmt. Das kirchliche Fest verbindet Religiöses mit dem weltlichen Vergnügen der Appeltaten-Kirmes. Das Musiker-Duo Phony Club will Werdens wichtigstem Fest mit dem elektronischen Popstück „Ludgerus Day – Apples and Bones“ ein musikalisches Denkmal setzen.

Ein Denkmal für Ludgerus stellt auch der nach ihm benannte Brunnen dar, der am 2. September seinen 40. Geburtstag feiert. Wir gratulieren mit einem kleinen Rückblick auf seine Entstehung.

Neu im Werdener Werbering ist Klaus Strehlau: Er übernimmt die Geschäftsführung des Vereins: Wir sprachen mit ihm über seine Pläne und Ideen für den Verein und das Städtchen.

Auch für viele Kinder steht ein Neuanfang an: Sie sind nun Sextaner und offiziell Gymnasiasten. In den Werdener Nachrichten finden Sie Klassenfotos der neuen Fünften des Mariengymnasiums und des Gymnasiums Werden. In der nächsten Woche folgen die I-Dötzchen der Grundschulen.

Außerdem: An einem Discounter an der Ruhrtalstraße wurden innerhalb weniger Tage gleich zwei Senioren Opfer von Taschendiebstählen. Details in der aktuellen Ausgabe der Heimatzeitung.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Das Ludgerusfest startet heute: Worauf freuen Sie sich am meisten? 

Die Bilder der Woche

21 Jun

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 25/2018

Wieder hat die Fête de la Musique den Werdener Sommeranfang eingeläutet. Nicht nur allerlei Musik beschallte das Städtchen: Erstmals hat der Werdener Werbering dazu einen langen Verkaufsabend parallel zu der Traditionsveranstaltung auf die Beine gestellt.

Deutschlandpremiere feierte zudem ein neues Musical aus der Feder des Folkwang-Professors Gil Mehmert: „Knockin on Heavens Door“ erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kultfilms aus den 1990ern mit viel Schmiss und rockigen Songs.

Außerdem folgten wir dem Baumpfad auf der Brehm, waren bei einem besonderen Fußball-Turnier im Löwental ebenso dabei wie beim großen Public Viewing auf dem Treidelplatz und schauten, wie Werden in dem Film „MeinEssen“ vertreten war, in dem Bürger der Stadt das zeigen konnten, was ihnen wichtig ist an ihrer Heimat.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Braucht Werden mehr lange Verkaufsabende wie zur Fête de la Musique? 

Die Bilder der Woche

29 Mrz

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 13/2018

In der Osterausgabe gibt es gleich zwei Ostergeschichten, eine erläutert, warum das Löwental so heißt. Es gibt einen Bericht, wie Communitas und Bruderschaft zusammengefunden haben, es geht um Mut, und guten Atem, ein ganz wichtiger Werdener Auswanderer wird vorgestellt, der Werbering hat einen neuen Geschäftsführer und der WTB eine neue Vorsitzende.

Es gibt einen spannenden Einblick in den Nahen Osten. Wir stellen das Ruhrtal in alter Zeit vor und blicken zurück: Im letzten Kriegsjahr 1918 gab es Ledermangel.