15 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 16/2021

Werden und seine Parkplätze

Carsharing-Parkplätze am Kastellgraben und vor den Domstuben

Am Stadteingang liegt der Werdener Parkplatz „Kastellgraben“. Dort wird künftig ein Stellplatz für ein Carsharing-Fahrzeug reserviert – und nicht nur dort: Auch vor den einstigen Domstuben müssen künftig zwei Plätze für ein Carsharing-Angebot freigehalten werden. 



Neue Parkverbotszone vor dem Bürgermeisterhaus

Ärger um Parkplätze hat auch das Bürgermeisterhaus: Denn praktisch vor seiner Haustür hat die Stadt Essen nun eine Parkverbotszone eingerichtet. Was das für den sowieso schon durch die Corona-Krise gebeutelten Kulturbetrieb bedeutet und was die Stadt dazu sagt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Werdener Nachrichten! 


Parkplätze – eine poetische Betrachtung

Außerdem gehen wir in einem feuilletonistischen Spaziergang durch Werdens Zentrum der Poesie der Parkplätze nach. 

08 Mrz

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 10/2019

Heidhausen als Schwerpunktaufgabe: 60 000 Euro stellt die Bezirksvertretung für den Stadtteil bereit. Mit dem Geld wollen die Stadtteilpolitiker dazu beitragen, einen Mittelpunkt rund um den Heidhauser Platz und das Rathaus zu schaffen. Der Werdener Bürger und Heimatverein ruft indes auf, sich mit Ideen an der Umgestaltung zu beteiligen. 

Dauerparker blockieren den P+R am Werdener Bahnhof.

Pendlerparkplätze sollen Leuten die Gelegenheit geben, auf Bus und Bahn umzusteigen. Auch am Werdener Bahnhof gibt es zwei solcher mit „P+R“ gekennzeichneten Flächen: Dumm nur, wenn viele diese voller Dauerparker sind. Zum Beispiel blockieren Caravans und abgestellte Anhänger über die Wochen die für flexible Nutzer gedachten Stellplätze. 

Außerdem: Standpunkte für und wider die Seilbahn im öffentlichen Nahverkehr, die letzten Berichte der Saison über die närrische Zeit und das neueste aus Sport, Kultur und Gesellschaft in Werden Stadt und Land! 

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Was braucht die Heidhauser Mitte?