27 Jul

Wir werden See(n) 8

Gestern wurde es spät nach den Terminen, aber so konnte ich den See wenigstens mal um 21.30 Uhr genießen. Wunderschöner Sonnenuntergang links der Villa Hügel. Am Haus Scheppen klang der Motorradtreff aus, während erstaunlich viele Skater unterwegs waren. Eine Gruppe war sehr bunt gemischt mit erfahrenen Skatern und noch recht Neuen, die aber sehr sportlich waren. So hielten sie alle zusammen ein hohes Tempo, auch wenn es abenteuerlich aussah. Noch besser war aber ein richtig guter Rennradfahrer, der durch den Pulk kurvte, als wäre es ein Slalomtest, sein Gesicht zeigte, dass es ihm echt Spaß machte.

Im Haus am See war noch richtig gut Betrieb am mittleren; sah wieder herrlich entspannt aus.

27 Jul

Das wäre ein Freibad

WaddparkEs hat etwas Schönes, das muss ich zugeben, so der freie Blick, seitdem die Seitenwände der Parkpalette auch weg sind. So bedauerlich es ist für die Parkplätze. Aber die Wanne in dieser Hitze könnte doch ein schönes Freibad werden. Ein paar tausend Liter Wasser rein, und schon hätten alle Spaß.

 

26 Jul

Müllwagen kommen weiter früher

Hier noch eine aktuelle Meldung+

+

Die EBE teilt mit: “Tonnen und Sperrmüll bitte ab 6 Uhr bereitstellen

 

Auch nächste Woche kommen die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) weiterhin etwas früher als gewohnt: Wegen der sommerlichen Wärme dürfen die Mitarbeiter ihren Schweiß treibenden Dienst bereits ab 6 Uhr aufnehmen, um mittags früher fertig zu sein. Das gilt für sämtliche Bereiche, also Müllabfuhr, Sperrmüllsammlung, Tonnentausch, Straßenreinigung und Containerdienst.

 

Die EBE bittet daher, den Zugang zu den Mülltonnen bereits ab 6 Uhr zu ermöglichen und Sperrmüll entsprechend zeitig bereitzustellen. Entsprechend früh oder am Abend zuvor sollten auch die Blauen (Papier) und Braunen (Bio) Tonnen bereitgestellt werden, damit eine Leerung sichergestellt ist (Teilservice).”

26 Jul

Schnell, aber großflächig

Ich könnte ja . .  mal was Positives schreiben, mache ich gleich auch. Aber erst einmal muss man sagen, dass beim Abriss der Parkpalette zwar großzügig abgesperrt wurde. Aber offenbar musste der Bagger heute trotzdem noch die verbleibende Straßenfläche für das Aufladen nutzen. Es kam um 9.30 Uhr zu einem Stau.

Aber sonst ist das Team schon sehr effizient. Der kann baggern.

Anderes Thema: Nächtlichen Lärm hatte die Deutsche Bahn den Anwohnern ja vorausgesagt. Aber dass sie in einer Begründung schreibt, das geschehe um den Schienenverkehr tagsüber aufrecht zu erhalten, ist etwas seltsam. Es fehlt der Hinweis, dass die Züge tagsüber ja auch nicht verkehren. Nun ja, auch hier das Positive: Die Nachtschichten sind wohl notwendig, um am Ferienende fertig zu sein.