31 Okt

Doch Ehrengrab für Kurt Jooss

Wie die WAZ heute meldet, gibt es nun doch ein Ehrengrab für Kurt Jooss, der auf dem Bergfriedhof beigesetzt ist. Unter anderem hatte Marlene Heubach auch mit einem Grabbesuch, an dem sich Tänzer des Gymnasiums beteiligten, auf dieses Grab von 1979 aufmerksam gemacht. Kurt Jooss hat die Folkwang-Tanzabteilung mit begründet und hatte mit dem legendären Antikriegsballett “Der Grüne Tisch” weltweit Erfolg.

 

 

30 Okt

Die Werdener Nachrichten vom 31. Oktober

Es beginnt mit Wudu, nicht Voodoo, Dionne Wudu, WDR- und Pro7 Moderatorin, Sängerin, erfolgreiche Musical-Darstellerin, ist zurück nach Werden gezogen, wo sie 2005 bis 1009 Musical studiert und auch noch zwei Jahre gelebt hat.

In Werden bleibt auch Claudio Schlegtendal, Chirurg am Krankenhaus Werden, der das Skalpell aus der Hand legt; fast jedenfalls. Mit 67 Jahren ist er so etwas von im Unruhestand. Es tut sich was: Ein Kritiker der Verkehrsplanung melden sich zu Wort; ungekürzt. Wir berichten über die Spendenaktion für Sierra Leone, und was sich dort im Kampf gegen Ebola tut. Die Toiletten kommen nach Fischlaken, die 500 bis 800 Aufnahmeplätze für Asylsuchende auch. Zum 100. der Ludgerusschule gab es eine Projektwoche mit überraschenden Themen. Die Handballer kommen langsam auf Kurs. Die Fußballer und Leichtathleten bekommen endlich ihren Anbau; schick sieht er auf der Zeichnung aus.

Es gibt bald Hausmusik in Heidhausen. Ein alter Film der CVJM-Reise 1962 ist aufgetaucht; wilde Zeiten! Patriotismus herrschte vor 100 Jahren, aber auch füllte sich das Lazarett schon. Gregor Lauenburger hat eine neue Aufgabe in Werden gefunden; und die Abtei eine neue Führerin.

Kari4412

30 Okt

Flotte fährt

Nach Redaktionsschluss: Mit Temperaturen bis zu 20 Grad Celsius kündigen die Meteorologen ein sehr mildes und sonniges November-Wochenende an. Die Weiße Flotte Baldeney wird daher wieder außerplanmäßig im Einsatz sein.

Im Anhang sowie unter meiner Signatur finden Sie die Pressemitteilung, in der die WFB-Geschäftsführung auch eine erste Bilanz für die eigentlich schon gelaufene Saison zieht.

28 Okt

Statt Bake nun Loch unter dem Bahnhof

BlogBake

Erst Bake, nun hoffentlich Besserung

Ich könnte ja .. . .aufgeben. Aber die Deutsche Bahn hält ja auch durch, mit kleinen Änderungen wenig zu bewirken. An der Stelle, an der in der vergangenen Woche noch eine Bake Hoffnung machte, dass an den schlecht ablaufenden Abflüssen etwas geschähe, ist nun ein größeres Loch. Schön sieht das nicht aus. Ob das nur ein Zeugnis der Suche der Fachfirma ist, oder schon die Lösung? Fragt man Bahnkunden, dann sind die sowieso erstaunt: “Warum kann der S-Bahnhof nach der Sanierung nicht irgendwie frisch und gepflegt aussehen”, meinte eine Pendlerin aus dem Osten des Ruhrgebiets. Sogar die neuen Farben hätten sofort schmierig gewirkt. Und nun ist auch noch oben an der Treppe die Schiene lose. Es bleibt zu hoffen, dass wenn schon die Optik nicht gerettet wird, wenigstens das Problem des stehenden Wassers bald gelöst ist.