26 Okt

Verdammt rutschig

P1110179
Werner lebt, auch wenn es keine Horex ist. Feuchter Boden heute am gut besuchten Haus Scheppen.

Verdammt rutschig war es heute bei der Seerunde. Jede Straße ist gefegt, aber die Seepromenade ist eine blättriges Schlinderbahn. Das macht den Spaziergängern kaum etwas aus, den Radfahrern wenig und die Skatern eben viel. Vielleicht geht da mal was, so ein Wagen mit einer Seerunde auf dem Rad- und dem Fußweg.

26 Okt

Asterix und der Rock der Schotten

Nicht sehr orioginell, aber nett. Rock kommt vom Rock der Schotten. Die Story ist geradlinig, aber die Feinheiten machen Freude.

Nicht total originell, aber nett. Gag aus dem neuen Asterix: Rock kommt vom Rock der Schotten. Die Story ist zwar geradlinig, aber die Feinheiten machen Freude. Retourix des guten Asterix

Apropos Schotten und Rock. Ichhöre gerade Nazareth und sehe auf das Cover, da fällt mir nach Jahrzehnten zu spät (andere wissen es sicher schon lange) auf, dass sowohl die Kleidung des Gitarristen, wie auch der Sound des Sängers und überhaupt alles sehr nach einer jüngeren, aber auch schon steinalten Australischen Band klingt, die nicht schlechter dadurch ist, aber mir nun ein weniger originell vorkommt. Haben die Schotten zumindest diesen sehr straighten Unterstil des Hardrock erfunden? Ist doch einerlei.

Nazareth

 

24 Okt

Mit 35 wieder zurück

WaddAsterixBeim Teutates, Asterix ist wieder da. Jahrzehnte unter Uderzos Fuchtel fehlte der verstorbene Texter Goscinny. Asterix war nicht mehr der, der er sein konnte. Die neuen Jean-Yves Ferri für den Text und Didier Conrad für die Zeichnungen geben dem Dorf wieder Sprachwitz und alles zurück. Und da war auch noch ein Volk, das geduldig gewartet hat: Die Pikten, Schotten, sind genau richtig für die Wiedererstehung eines Comics. Ich war dem Genre abtrünnig geworden, wegen des Alters, meines und auch woh Uderzos und anderer Comic-Schaffenden; aber heute war ich einer der ersten, der den Asterix mit genommen hat, und schon bis Seite 13 ist er sein Geld wert. Schade, dass Werden 1929 keinen Supertrank hatte.

24 Okt

Carl und Stuart

Man sieht es auf dem Bild nicht, aber die Herren waren ausgesprochen gut gelaunt. Je kleiner der Saal, desto spaßiger wird es. Carl Verheyen ist sogar sehr wittzig in seinen Ansagen.

Man sieht es auf dem Bild nicht, aber die Herren waren ausgesprochen gut gelaunt. Je kleiner der Saal, desto spaßiger wird es. Carl Verheyen ist sogar sehr witzig in seinen Ansagen.

Noch hat Werden ja kein Lokal mit gutem Rock- oder Bluesprogramm; da ist das Grend eine nahe und erstklassige Ausweichadresse; mehr als erstklassig. Gestern war es ein Konzert mit dem Gitarristen Carl Verheyen; ex-Supertramp und (trotzdem) wird er zu den zehn besten Bluesgitarristen der Welt gezählt, auch wegen seiner Lehrvideos. Ähnlichen Ruf genießt sein Bassist an diesem Abend: Stuart “Stu” Hamm, der mit Steve Vai und Joe Satriani gespielt hat und auch Lehrbücher verfasst hat. Ein Bericht folgt in der Ausgabe der nächsten Woche. Aber so viel: Es war ein Erlebnis; und Drummer Jason Harrison Smith war auch nicht schlecht.

24 Okt

Frei, aber mit Gebühr — Parken

Donnerstag kümmerten sich ein starkes Reinigungsteam um die Mittelinsel auf der BRücke, die im Laufe des Sommers die Erde anzieht. Die Natur erobert sich zurück,w as sie kann.

Donnerstag kümmerte sich ein starkes Reinigungsteam um die Mittelinsel auf der Brücke, die im Laufe des Sommers die Erde anzieht. Die Natur erobert sich zurück, was sie kann.

Mittwoch zum Beispiel war der Lehrerparkplatz am Heyerstrang ganz leer. Die Kette war auch herunter, Dabei sind die Werdener Bürger doch sonst so findig, wenn es umsolche Fragen geht. In den Herbstferien sind das dann dort logischerweise gebührenpflichtige Parkplätze? Und da gibt es derzeit ausreichend.  Aber dennnoch wäre ein verhüllendes Säckchen über dem Schild gut, dass das Parken normaler Bürger vor 14 Uhr dort verbietet.

Die Parkpalette selbst wird  zudem immer mehr zum Dauerparkplatz der Anwohner, die dort ihre Autos nachts abstellen. Das ist ja gut so, aber dem Werbering ist es doch wichtig, dass dort tagsüber Kurzparker ein Plätzchen finden.

Wenn man bedenkt, wie alt der Beschluss ist, lässt die lange Wartezeit auf den Automaten Ex-Palette lächeln.