18 Feb

Plattform-Absperrung im Abhang gelandet

Das ging schnell: Erst am Mittwoch hatte grün und Gruga das Geländer der Brehm-Plattform provisorisch abgesichert.
Doch bereits am Wochenende wurde die Absperrung offenbar mutwillig vor die Ruhr geworfen.
Die Absperrung sollte verhindern, dass Kinder unters Geländer durchrutschen und bei Hochwasser eventuell in die Ruhr stürzen. An ein ständiges Zwischengeländer lässt Grün und Gruga bereits arbeiten.

15 Jan

Neue Gastronomie kommt ins Alt Werden

Leb wohl Alt Werden, willkommen „Habibiz“: Das Ende der traditionsreichen Bierkneipe an der Grafenstraße, Ecke Heckstraße ist zwar besiegelt, doch zieht erneut eine Gastronomie ins Lokal ein. Nachdem der letzte Alt-Werden-Wirt Kristian von der Stein schon vor Monaten das Handtuch geworfen hat, haben die Eigentümer des Gebäudes, Christian und Silke Kirchholtes, mit Fethi Ayari (Bild links) nun einen Nachfolger gefunden.

Mit dem „Habibiz“ will Fethi Ayari Falafel und Co.in  der Werdener Altstadt etablieren: frische orientalisch-arabische, überwiegend vegetarische Küche  im modernen, urbanen Ambiente.

In Rüttenscheid hat Fethi Ayari bereits vor zwei Jahren sein erstes „Habibiz“-Restaurant eröffnet und damit ein erfolgreiches Konzept an den Start gebracht. In Werden entsteht nun das zweite Lokal mit dem Konzept. Der 35-jährige Essener hofft, nach umfangreichen Sanierungsarbeiten im März Eröffnung feiern zu können.

Mehr Details gibt es in der kommenden Ausgabe der Werdener Nachrichten!

24 Dez

Schwer Verletzter nach Unfall auf der Heidhauser Straße

Schwer verletzt wurde ein 18-jähriger Essener bei einem Verkehrsunfall in den frühen Morgenstunden des heutigen Heiligabend. Der junge Mann fuhr mutmaßlich zu schnell mit seinem Kleinwagen die abschüssige Heidhauser Straße in Richtung Essen- Werden hinab. In Höhe der Hammer Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug: Er prallte zunächst gegen einen Ampelmast, der dadurch umknickte und zerstört wurde, schleuderte gegen die Wand der dortigen Gaststätte und kam später auf der Fahrbahn der Heidhauser Straße zum Stehen.

Rettungssanitäter versorgten bereits den jungen Mann, als die ersten Polizisten eintrafen. Während der verletzte Fahrer noch behandelt und ins Krankenhaus gefahren wurde, führten die Beamten bereits die ersten Ermittlungen durch. Später entnahmen Ärzte dem Verletzten die angeordneten Blutproben zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit und stellten den Führerschein sicher.

Der Wagen hat vermutlich einen Totalschaden: Eine Abschleppfirma musste ihn bergen. Die Feuerwehr half zudem, die Fahrbahn vom auslaufenden Treibstoff zu befreien- Das Tiefbauamt sicherte den zerstörten Ampelmast. Der Gesamtschaden dürfte mehr als 30.000 Euro betragen.

21 Dez

Schwer Verletzter durch Kellerbrand in der Heckstraße

UPDATE 14:58 Uhr: Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Heckstraße ist ein Mitarbeiter einer Elektro-Fachfirma am Freitagvormittag schwer verletzt worden. Ein weiterer Mitarbeiter erlitt einen Schock. Eine Elektroverteilung war laut Feuerwehr Essen aus bislang ungeklärter Ursache in  Brand geraten. Ein Notarzt hat die beiden Betroffenen versorgt, der Rettungsdienst brachte den Verletzten anschließend in  eine Duisburger Fachklinik.

Wegen des starken Rauchs, dass durch das Haus drang, haben sich die meisten Bewohner von den Balkonen auf der Rückseite des Gebäudes  bemerkbar gemacht. Die Feuerwehr konnte sie über den Treppenraum in Sicherheit bringen. Eine Person musste mit einer Drehleiter durch ein Fenster an der Vorderseite gerettet werden. Ein weiterer Notarzt und mehrere Rettungswagen kümmerten sich um die Bewohner, die alle Raum eingeatmet hatten.  Mit den Rettungsfahrzeugen wurden sie laut Feuerwehr in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Den Brandherd hat die Feuerwehr  mit mehreren CO2-Löschern und einem C-Rohr gelöscht. Abschließende Schadstoffmessungen ergaben keine weitere Gefahr, die das Feuer hätte nach sich ziehen können, die Wohnungen blieben bewohnbar. Die Polizei hat die Brandermittlung und das staatliche Amt für Arbeitsschutz alarmiert, um die Brandursache zu ermitteln.

 

—-

12:30 Uhr: Ein Wohnungsbrand in der Heckstraße sorgt aktuell für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Mehrere Rettungskräfte sind vor Ort, um den Brand zu bekämpfen und die Bewohner zu versorgen. Die Polizei hat den Verkehr vorerst abgesperrt, eine Durchfahrt ist in der Heckstraße aktuell nicht möglich.

Mehr Informationen zum Brand demnächst hier und nächste Woche in den Werdener Nachrichten.

19 Dez

Weihnachtsrätsel 2018: Gewinner sind gezogen

Die Gewinner des Weihnachtspreisrätsels 2018 stehen fest: 122 Teilnehmer mit richtigen Antworten hat der Werdener-Nachrichten-Redakteur Gordon K. Strahl gezogen. Leicht war’s diesmal offenbar nicht: Es waren so viele falsche Antworten unter den Einsendungen wie lange nicht. Dennoch: Viele haben das Rätsel geknackt, und so haben alle 122 Preise einen glücklichen Gewinner gefunden. Wer sich freuen darf, steht in der Weihnachtsausgabe der Werdener Nachrichten: Sie erscheint am kommenden Freitag, 21. Dezember!