13 Jun

Polizei nimmt zwei Einbrecher in Bäckerei fest

Zwei Tatverdächtige konnte die Polizei am frühen Donnerstagmorgen nach einem Einbruch in der Bäckerei Peter an der Ruhrtalstraße festnehmen. Ein dritter Komplize konnte fliehen. Die Polizei sucht Zeugen.
Gegen 1.45 Uhr hat die Polizei die Meldung erhalten, dass mehrere Personen in die Bäckerei eingebrochen seien.
Als die Polizei an der Bäckerei eintraf, flüchteten drei Tatverdächtige durch eine zerbrochene Fensterscheibe zu Fuß in Richtung Schuirweg.
Einen Jugendlichen konnten die Polizeibeamten aufhalten und festnehmen. Seinen Komplizen verfolgten die Polizisten auf das nahe gelegene Gelände einer Autovermietung, wo sie auch ihn festnehmen konnte. In seiner Jackentasche fanden die Beamten eine Geldkassette.
Der dritte Tatverdächtige konnte fliehen: Daran konnte auch die unverzüglich eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Hubschraubers und eines Diensthundes nichts ändern.
Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich laut um einen 16-Jährigen und einen 25-Jährigen aus Heiligenhaus. Beide wurden leicht verletzt.
Wer Hinweise zum Einbruch oder/und zum flüchtigen Tatverdächtigen geben kann, bittet die Polizei Essen, sich zu melden unter: 0201/829-0 oder hinweise.essen@polizei.nrw.de

05 Jun

Kellerstraße bis Ende des Monats gesperrt

Auf der Kellerstraße lässt die Stadt Essen eine neue Asphaltschicht anbringen: Deshalb ist die Straße seit heute zunächst im Bereich Steinbeck bis zur Hausnummer 107 für rund anderthalb Wochen gesperrt, teilt die Stadt Essen mit. Danach geht es weiter mit dem Abschnitt zwischen Steinbeck und Ludgerusschule: Nachdem die vorherige Sperrung aufgehoben wird, soll dann auch dieser Bereich für rund anderthalb Wochen gesperrt werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 28. Juni, witterungsbedingt könne es jedoch zu Verzögerungen kommen. Auch Anliegerverkehr wird in dieser zeit nicht möglich sein, warnt die Stadt, die für die Kurzfristigkeit der Ankündigung um Entschuldigung bittet: Eine anstehende geplante Maßnahme der Stadtwerke hätte eine Sanierung der Straße sonst erst im kommenden Jahr möglich gemacht.

04 Jun

Tödlicher Radunfall am Rande der Altstadt

Nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Laupendahler Landstraße am frühen Donnerstagnachmittag vergangener Woche ist ein 68-jähriger Radfahrer an seinen schweren Verletzungen gestorben.
Der 68-Jährige war mit seinem Fahrrad auf der Laupendahler Landstraße in Richtung Werden unterwegs, berichtet die Polizei Essen. Er fuhr auf dem Gehweg auf der Ruhrseite, der auch für Fahrräder freigegeben ist. Gegen 13 Uhr wollte der 68-Jährige zwischen Rittergasse und Gyrenkampstraße, kurz vor der Altstadt, wohl auf die Fahrbahn wechseln, vermutet die Polizei. Dabei stieß er mit einem weißen VW Golf zusammen, der ihm entgegengekommen war und von einem 72-jährigen Essener gesteuert wurde. Der Radfahrer prallte daraufhin zunächst gegen die Windschutzscheibe des Pkws und fiel anschließend schwer verletzt zu Boden. Noch vor Ort wurde er durch einen Notarzt versorgt, bevor er zur Operation in ein Krankenhaus gebracht wurde. Einen Tag später erlag er dort trotz intensivmedizinischer Versorgung seinen schweren Verletzungen.

16 Okt

Polizei fahndet nach Taschendieb

Die Polizei sucht mit den Fotos einer Überwachungskamera nach einem Taschendieb: Bereits im Frühjahr hatte dieser das Portemonnaie samt EC-Karte eines 72-Jährigen entwendet.

Am 29. April, gegen 16 Uhr, wollte der Essener Senior in dem Rewe-Markt an der Heidhauser Straße einkaufen. Als er seine Einkäufe an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte er den Verlust seiner Geldbörse aus der Jackentasche: Ein Mann hatte zuvor unbemerkt das Portemonnaie aus der Jacke des Esseners entwendet.

Nach dem Diebstahl nutzte der Unbekannte die EC-Karte des 72-Jährigen, um noch am selben Nachmittag in verschiedenen Supermärkten zu zahlen und hob an einer Bank Bargeld ab. Dem Essener entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe.

Eine Überwachungskamera filmte den Taschendieb bei seiner Tat. Die Bilder hat die Polizei unter diesem Link veröffentlicht: https://polizei.nrw/fahndung/117091

Wer Hinweise zur Identität des unbekannten Diebes geben kann, bittet die Kriminalpolizei, sich zu melden unter: 0201/829-0.

09 Okt

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Der aufmerksamen Nachbarin sei Dank: Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen Einbrecher, der in der Neubausiedlung Grüne Harfe sein Unwesen trieb.
Ein lautes Poltern hatte die Anwohnerin des Joseph-Herz-Wegs gegen 1.10 Uhr im Haus ihrer Nachbarn bemerkt. Außerdem sah sie das Licht einer Taschenlampe im Inneren. Sie reagierte sofort und wählte den Notruf der Polizei: Nach wenigen Minuten fuhren mehrere Streifenwagen vor.
Die Polizeibeamten stellten schnell fest, dass ein Fenster des Einfamilienhauses eingeschlagen worden war und ein maskierter Mann sich im Inneren des Gebäudes aufhielt.
Ohne zu zögern, kletterten die Polizisten durch das eingeschlagene Fenster und überwältigten den mutmaßlichen Einbrecher, der bereits mehrere Wertgegenstände in seine Taschen gesteckt hatte.
Die Beamten nahmen den Mann, einen 41-Litauer ohne festen Wohnsitz in Deutschland, vorläufig fest und stellten das mutmaßliche Diebesgut sicher.
Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen: Dabei will sie auch untersuchen, ob der Festgenommene in Verbindung mit andere Einbrüchen stehen könnte.