13 Dez

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 50/2018

An der Ruhrlandklinik entsteht ein neues Zentrum für seltene Lungenerkrankungen: Mit 8,7 Millionen Euro fördert das Land NRW den Neubau der Universitätsmedizin Essen. Insgesamt wird das Zentrum, das laut Planungen 2021 eröffnen soll, elf Millionen Euro kosten. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist überzeugt:

„Die Ruhrlandklinik wird damit eine gute Aufwertung bekommen“

Über mehr Geld freut sich auch die Bezirksvertretung IX (Werden/Kettwig/Bredeney): Der Haushalts-Etat fürs kommende Jahr steigt auf 400.000 Euro an. Getrübt wird diese Freude jedoch durch einen Einwurf der Kollegen im Essener Westen: Die Bezirksvertretung III (Frohnhausen/Altendorf/Holsterhausen) hat nämlich vorgeschlagen, dass die Stadt künftig die Höhe des Geldes, das die Stadtteil-Parlamente zur Verfügung haben, von der Höhe der Einwohner abhängig macht. Im vergleichsweise bevölkerungsarmen Süden zeigt man sich von dieser Idee wenig begeistert.

Seit Ende 2011 führen Stefanie und Patrick Jabs die Bezirksvertretung „lecker werden“ mit angeschlossenem Feinkostladen. Kreative Gerichte und hervorragende Qualität der Lebensmittel stehen hier im Mittelpunkt. Nun ist er in den „Slow Food Genussführer“ gelandet: Restaurants mit regionalen und saisonalen Gerichten werden dort ausgezeichnet.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Wo kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke?  
24 Feb

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 8/2017

Die Akkordmalocher moderieren den Abschluss des Bollerwagenumzugs auf dem Paltz vor dem Rathaus. Das Geld ist zusammen, und die Veranstalter weisen noch einmal auf die Parkverbote hin, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Vier verkaufsoffene Sonntage sind genehmigt für Werden. Es gibt neue Baustellen. Wir berichten über den Protest an der Ruhrlandklinik gegen den geplanten Wegfall der Busverbindung, die Verzögerungen am Evangelischen Kindergarten, eine Nachbarschaftsseite im Internet und das Festival des Lesens. Die Anmeldezahlen an den beiden Werdener Gymnasien sind anhaltend hoch. Die Handballer liefern ihr bisher bestes Spiel der Saison.

Unsere Frage der Woche: Der Radverkehr am Heyerstrang nervt manche Spaziergänger. Was meinen Sie?

Mary Poppins tanzte bei den Völl Freud Narren. Pappköppe gab es beim alten Straßenkarneval in den Fünfzigern. In „geworden und geblieben“ erinnern wir an eine andere Busplanung 1967 durch die Spillheide.

Das alles und noch viel mehr in ihrer Werdener!