19 Jan

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 3/2017

Es wird den Gästen der Eröffnung der Grünen Hauptstadt in den Ohren klingeln, von zwei Folkwang-Künstlern. Wohnbebauung ist am Frielingsdorfweg geplant. Ein Verein soll nun den Bollerwagenumzug retten; und vor allem Spenden. Darum fragen wir auch:

Möchten Sie für den Bollerwagenumzug spenden?

Vandalen ruhen nicht, die beiden Fußballvereine sind beide weiter. Umweltschutz-Pionier Horst Pomp blickt zurück. Dazu viel Kultur und mehr.

Karikatur von Thomas Plaßmann

18 Jan

Grüne Hauptstadt und Amore!

Die Tipps für die kommende Woche

Was ist in der nächsten Woche in unserem Stadtteil los? Hier sind wieder ein paar Tipps und Termine. Mehr in der kommenden Ausgabe der Werdener Nachrichten und hier: Termine

Samstag, 21. Januar

  • Treff: Reparaturcafé von 15 bis 18 Uhr in Haus Heck, Heckstraße 67.
  • Eröffnung: Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 im Grugapark, Musikpavillon, Kranichwiese, 16 bis 20 Uhr; Eintritt: eine gebrauchte Plastiktüte.

Sonntag, 22. Januar

  • Eröffnung: Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 im Grugapark, Musikpavillon, Kranichwiese, 17:30 bis 22 Uhr; Eintritt: eine gebrauchte Plastiktüte.

Donnerstag, 26. Januar

  • Tipp: Amore, Amore! italienische Liebesgeschichten und Liebeslieder – Lesereihe gemeinsam mit der Buchhandlung Schmitz; Einlass ab 19.30 Uhr, Eintritt 15 Euro; Bürgermeisterhaus, Heckstraße 105, Infos und Tickets unter    49 32 86.
    Musik: Folkwang Abendmusik Semesterabschusskonzert, Veranstaltung der Folkwang Universität; Eintritt frei, Beginn 20 Uhr, Ev. Kirche, Heckstr.; für Infos   4903-231.
18 Jan

Die Bilder der Woche, Ausgabe 2/2017

17 Jan

Polizeieinsatz in Werden: Senior mit Waffe

Mehrere Polizisten hielten heute Mittag die Grafenstraße in Atem: Eine Spaziergängerin hatte die Polizei gerufen, weil sie einen älteren Herren mit einer Waffe gesehen habe — dieser wolle “aufräumen”, habe sie ihn offenbar sagen hören.
Tatsächlich konnte die Polizei den 79-jährigen Bewaffneten festnehmen. Sie stellte bei ihm eine Schreckschusspistole sicher, die er in einem Rucksack hatte.

Aufräumen wollte der Heidhauser nicht mit der Waffe, wie die Polizei nach dem Anruf wohl befürchten musste, sondern mit Handschuhen und Plastiktüte: Er wollte nach eigenen Angaben Müll rund um die Brehminsel sammeln und entsorgen. Die Waffe führte er “zur Selbstverteidigung” mit sich: In jüngster Zeit kam es auf der Brehminsel vermehrt zu Vandalismus. Er habe Angst gehabt, bei seiner Aufräumaktion attackiert zu werden, sagte er den “Werdener Nachrichten”.

Mehr zum Thema in der nächsten Ausgabe der Werdener Nachrichten!

12 Jan

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 2/2017

Aus für das Bewegungsbad im St. St. Josef Krankenhaus; der Investor hat nicht zugegriffen. Der Bollerwagenumzug darf nicht sterben: Gregor Lauenburger gehört zu den engagierten Bürgern, die schnell einen Verein gründen und Spenden sammeln wollen, um aktuell diesen Umzug 2017 noch auf den Weg zu bringen.

SCWH und SG Werden 80 sind eine Runde weiter im Hallenturnier. Carsten Linck zieht nach einem halben Jahr Bilanz der Arbeit in seinem Kulturwohnzimmer Bürgermeisterhaus.

Unsere Frage der Woche: Am kommenden Wochenende wird das Grüne-Hauptstadtjahr eingeläutet. Feiern Sie mit?

Konzerte im Mariengymnasium mit neuen Bands, bei Folkwang mit tiefen Bässen und im Paul Hannig-Heim mit hoher Streicherkunst. Die Abteilung Innere Medizin hat nun einen amtlichen Direktor.

Die besten Schüler für den städtischen Vorlesewettbewerb sind an den Werdener Gymnasien gekürt. Tanzend dem Wort Gottes näher kamen Christen im Kardinal-Hengsbach-Haus.