20 Sep

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 38/2018

Für viele Werdener war es ein Schock, als das Kaiser-Friedrich-Haus trotz großer Bemühungen, wenigstens die Fassaden zu retten, dem Bagger komplett zum Opfer fiel. „So etwas darf sich nicht wiederholen“, ist Patrick Widmaier, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, überzeugt und fordert daher eine Denkmalschutz-Satzung für die Werdener Altstadt. Doch dass diese auch wirklich kommt, sieht man in der Stadt für wenig realistisch an: Laut Stadtdirektor Hans-Jürgen Best fehlt dafür schlicht das Personal.

Warum die CDU dennoch an ihrer Forderung festhält, steht in der aktuellen Ausgabe der Werdener Nachrichten.

Außerdem: Warum der Baldeneysee ein Schwerpunkt für Vandalismus darstellt – und ob ein Alkoholverbot helfen könnte. Zudem verraten wir, warum Werden bald gänzlich den Takt für das Gitarrenfestival Ruhr vorgibt und berichten von erfolgreichen Jugendlichen im Werdener Sport.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Soll die Politik versuchen, ein Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen durchzusetzen, um Vandalismus zu bekämpfen? 

Die Bilder der Woche

19 Sep

Musik-Festival für Gereon Buchholz diesen Freitag

Diesen Freitag den 21. September steigt um 19 Uhr ein Gedenk-Festival für Gereon Buchholz. Die Location liegt direkt am Ruhrufer in Essen-Werden, gleich am Tretbootverleih, Joseph-Breuer-Str. 35/A

Tolle Location, tolle Bands – kommt, es wird fantastisch!

Die Bühne  ist regenfest unter der Werdener Brücke am Graffiti “Fan Man”,
das Gereon gewidmet ist.

Ab 19 Uhr spielen (in dieser Reihenfolge):

  • Lazy Squad
  • Die Vierte Frau
  • Paper Plane
  • Schigulski
  • Stachelhaus

Eintritt frei; Spenden gehen je zur Hälfte an das Essener Bündnis
gegen Depressionen und an den Förderkreis der Folkwang-Universität der
Künste.

13 Sep

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 37/2018

Modenschauen, eine eigene Stelle mit ausliegenden Stadtplänen und Einkaufsführern am Rathaus sowie weitere lange Verkaufsabende: Diese Pläne und Ideen stellte der Vorstand des Werdener Werberings am Montagabend seinen Mitgliedern vor. Auch will der Verein verstärkt für Mitglieder aus der Bürgerschaft werben. Daher wolle man künftig auch unter neuem Namen firmieren. Welcher das sein soll: Darüber will der Verein im kommenden Frühjahr abstimmen.

Außerdem: Die Werdener Altstadt soll unter Denkmalschutz gestellt werden – das jedenfalls wünscht sich die CDU im Bezirk IX (Werden/Bredeney/Kettwig). In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung wollen die Christdemokraten einen entsprechenden Antrag stellen.

Zudem berichten wir über die Details des Gedenk-Konzert für den langjährigen Redaktionsleiter der Werdener Nachrichten, Gereon Buchholz, erzählen, wie es bei den „Bulldogs for Kids“ war.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Gehört die Werdener Altstadt unter Denkmalschutz? 

Die Bilder der Woche

07 Sep

Nachtrag: Die Frage der Woche zum Ludgerusfest

Hier als Ergänzung zur aktuellen Zeitungsausgabe die Ergebnisse unserer letzten Umfrage.

Worauf freuen Sie sich beim Ludgerusfest am meisten?

a) Schreinerhebung, die Heiligen Messen und die Prozession sind Pflichtprogramm für jeden Werdener! 27%

b) Ich freue mich am meisten auf die Appel-Tatenkirmes. 9%

c) Kirmes und der religiöse Rahmen gehören zusammen – ich finde beides gleich wichtig. 37%

d) Ob religiös oder weltlich: Mir ist das ganze Treiben ziemlich Wurst. 27%

30 Aug

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 35/2018

An diesem Wochenende wird Werden wieder vom Ludgerusfest bestimmt. Das kirchliche Fest verbindet Religiöses mit dem weltlichen Vergnügen der Appeltaten-Kirmes. Das Musiker-Duo Phony Club will Werdens wichtigstem Fest mit dem elektronischen Popstück „Ludgerus Day – Apples and Bones“ ein musikalisches Denkmal setzen.

Ein Denkmal für Ludgerus stellt auch der nach ihm benannte Brunnen dar, der am 2. September seinen 40. Geburtstag feiert. Wir gratulieren mit einem kleinen Rückblick auf seine Entstehung.

Neu im Werdener Werbering ist Klaus Strehlau: Er übernimmt die Geschäftsführung des Vereins: Wir sprachen mit ihm über seine Pläne und Ideen für den Verein und das Städtchen.

Auch für viele Kinder steht ein Neuanfang an: Sie sind nun Sextaner und offiziell Gymnasiasten. In den Werdener Nachrichten finden Sie Klassenfotos der neuen Fünften des Mariengymnasiums und des Gymnasiums Werden. In der nächsten Woche folgen die I-Dötzchen der Grundschulen.

Außerdem: An einem Discounter an der Ruhrtalstraße wurden innerhalb weniger Tage gleich zwei Senioren Opfer von Taschendiebstählen. Details in der aktuellen Ausgabe der Heimatzeitung.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Das Ludgerusfest startet heute: Worauf freuen Sie sich am meisten? 

Die Bilder der Woche