17 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 16/2019

Werden und der Straßenverkehr – das scheint eine unendliche Geschichte zu sein. Und so verwundert es nicht, dass Verkehrspolitik den vergangenen Bürgerstammtisch der FDP Werden in den Domstuben dominierte. Der Gast-Referent Ratsherr Hans-Peter Schöneweiß sprach sich dabei gegen Fahrverbote aus, die ja auch die große Koalition im Rat ablehnt. Vor allem wurde deutlich, was die FDP alles nicht will. 

Überhaupt nicht verkehrt: Das Jugend- und Bürgerzentrum Werden bekommt Nachwuchs. Am Wochenende haben gleich zehn neue Jugendgruppenleiter im Jubb-Werden erfolgreich ihre diesbezügliche Ausbildung abgelegt. Die Werdener Nachrichten gratulieren. 

Nachwuchs bei der Werdener Jugendfeuerwehr.

Ebenfalls keine Nachwuchssorgen hat die Jugendfeuerwehr Werden: Diese feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Aktuell zählt sie 27 Jungen und Mädchen in ihrer Mannschaft.

Hanslothar Kranz (CDU Werden) mit Karl-Wilhelm von Plettenberg.

Ohne Vergangenheit keine Zukunft: In einem bewegenden Vortrag erinnerte Karl-Wilhelm von Plettenberg in den Domstuben an seinen Vater. Kurt von Plettenberg gehörte zum engen Verschwörerkreis um Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Am 20. Juni 1944 hatte man vergeblich versucht, Adolf Hitler zu töten und damit die Schreckensherrschaft der Nazis zu beenden. Von Plettenbergs Sohn brachte den Zuhörern, die der Einladung der CDU Werden gefolgt waren, im voll besetzten Saal der Domstuben, die Beweggründe seines Vaters und den Menschen dahinter näher.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche:
Ostern ist das wichtigste christliche Fest – gehen Sie dann in die Kirche? 

11 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 15/2019

Für Lotte endete der Spaziergang durchs Neubaugebiet Grüne Harfe mit dem Tod: Die Labrador-Hündin vergiftete sich an Schneckenkorn. Offenbar hat sich der Hund von dem Ungeziefer-Vernichtungsmittel gefressen, das ungesichert auf einer wilden Müllkippe am Straßenrand lag. Die traurige Geschichte erzählen die Werdener Nachrichten in ihrer aktuellen Ausgabe.

Mehr Grund zur Freude – zumindest für Musikfans – bietet das Blick aufs Programm des Pfingst Open Airs: Mit den Punkern von Adam Angst und den Essener Gute-Laune-Garanten Bandas Sanderos ist Partylaune angesagt.

Mit Partylaune kennen sich aktuell auch Werdens Abiturienten aus: Den nahenden Schulabschluss feierten sie mit Mottowochen. Etwas zu heftig wurde am Regattaturm des Baldeneysees gefeiert: Müll, Lärm und auch Sachbeschädigungen haben für Unmut gesorgt.

Das Folkwang Musical 2019 „SPRING AWAKENING (Frühlings Erwachen)“

Grund zum Feiern haben auch die Musical-Studenten des vierten Folkwang-Jahrgangs: Mit „Spring Awakening“ feiert ihre Abschluss-Premiere am Samstag Premiere. Als Vorlage dient Frank Wedekind berühmtes Pubertäts-Drama „Frühlings Erwachen“ – warum das Ensemble den Stoff heute noch für Modern hält, verrät es  in den Werdener Nachrichten. 

Gefeiert haben auch Fans der motorisierten Zweiräder: Am Bikertreff Haus Scheppen wurde die offizielle Motorrad-Saison mit dröhnenden Motoren viel Musik und himmlischen Beistand eingeläutet – und Innenminster Reul schaute auch vorbei.

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche:
Müll und Lärm durch feiernde Abiturienten haben am Regattaturm am Baldeneysee für Unmut gesorgt. Sollte das Folgen haben?

04 Apr

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 14/2019

Es gehört zum Alltag in Innenstädten, dass Geschäfte schließen, zeitweise leer stehen und wieder neue eröffnen. Auch die Besucher und Kunden der Werdener Altstadt sind Veränderungen in der Fußgängerzone gewöhnt. Doch entlang der Hufergasse könnte es nun bitter werden: Gleich mehrere Geschäfte planen, demnächst dicht zu machen. Die Werdener Nachrichten sprach mit den Laden-Inhaberinnen über die Gründe. 

Wir schauen zudem auf die Vorbereitungen zu Werdens jüngstem Fest-Zugang: Das Apfelfest soll am ersten September-Sonntag die Appeltatenkirmes und das Ludgerusfest mit einer langen, decketen Tafel ergänzen. Noch bis Ende April können sich Werdener mit Apfelrezepten beteiligen – und es werden jetzt vor allem Alternativen zum Apfelkuchen gesucht. 

Außerdem haben wir mit Stephan Sülzer gesprochen: Der 45-Jährige wurde von der CDU-Bezirksfraktion zum neuen Vorsitzenden gewählt. Sülzer ist aber auch Sportler und leitet seit Jahren den Handballkreis Essen. Mit neuen Ideen versucht er, dem Trend sinkender Mannschaftsmeldungen entgegen zu wirken. Welche das sind, verrät er in den Werdener Nachrichten! 

Und natürlich ist die neue Ausgabe wieder rappelvoll mit Berichten und Reportagen über Sport, Kultur, Politik und Gesellschaft aus Werden Stadt und Land! 

Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Ist die Werdener Altstadt noch attraktiv?