20 Sep

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 38/2018

Für viele Werdener war es ein Schock, als das Kaiser-Friedrich-Haus trotz großer Bemühungen, wenigstens die Fassaden zu retten, dem Bagger komplett zum Opfer fiel. „So etwas darf sich nicht wiederholen“, ist Patrick Widmaier, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, überzeugt und fordert daher eine Denkmalschutz-Satzung für die Werdener Altstadt. Doch dass diese auch wirklich kommt, sieht man in der Stadt für wenig realistisch an: Laut Stadtdirektor Hans-Jürgen Best fehlt dafür schlicht das Personal.

Warum die CDU dennoch an ihrer Forderung festhält, steht in der aktuellen Ausgabe der Werdener Nachrichten.

Außerdem: Warum der Baldeneysee ein Schwerpunkt für Vandalismus darstellt – und ob ein Alkoholverbot helfen könnte. Zudem verraten wir, warum Werden bald gänzlich den Takt für das Gitarrenfestival Ruhr vorgibt und berichten von erfolgreichen Jugendlichen im Werdener Sport.

 Stimmen Sie bei unserer aktuelle Umfrage ab!
Soll die Politik versuchen, ein Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen durchzusetzen, um Vandalismus zu bekämpfen? 

Die Bilder der Woche

08 Jun

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 23/2017

Was noch für ein Weg zurückzulegen ist, bis nach dem See auch das Baden in der Ruhr, so auch am Alten Strandbad erlaubt wird, zeigen wir auf. Dazu gibt es ein 50 Jahre altes Bild von damaligen Badezeiten.

Wir schauen zurück auf das gelungene Open Air im Löwental. Auch im Hespertal wurde gut gefeiert. Der SCWH hat leider die Relegation nicht für sich entscheiden können.

Thema G8/G9: Jetzt geht es wieder zurück zu neun Jahren am Gymnasium. Wir Fragen: Was halten Sie davon?

Gut gelungen ist der Lange Donnerstag, den die Einzelhändler mit vielen Aktionen gefüllt haben. Am Volkswald scheitert eine Renaturierung noch am Geld. Odile Baumann hat mit Jochen Alsleben, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Evangelischen Kirche Werden, ein Gespräch geführt.

Das und noch viel mehr in der Werdener.