21 Aug

Junge Detektive verfolgen Diebe

Am Werdener S-Bahnhof gab es einen Überfall.

Junge Detektive haben sich am gestrigen Donnerstagabend in Werden an die Fersen zweier Räuber geheftet und damit die Polizei unterstützt.

Die beiden vermutlich jugendlichen Räuber überfielen gestern Abend gegen 19.25 Uhr am Bahnsteig des Werdener S-Bahnhofs einen 13-jährigen Werdener. Am Anfang des Treppenaufgangs kamen ihm die beiden Räuber entgegen. Unter der Androhung von Gewalt zwangen sie den Jugendlichem, seine Taschen zu öffnen und rissen ein hochwertiges iPhone an sich. Die beiden Diebe flüchteten dann in den Linienbus 169 der Ruhrbahn.

Unbemerkt jedoch verfolgten ein 14- und ein 15-Jähriger die beiden Räuber und hefteten sich an ihre Fährte. So konnten sie der Polizei berichten, dass die Diebe vom Bus in die Tram der Linie 108 in Richtung Altenessen stiegen. Die Polizei wiederum kann diese Information verwenden, um die Videoaufzeichnungen aus den öffentlichen Verkehrsmitteln sicherzustellen auszuwerten. Nun hofft die Polizei auf einen schnellen Fahndungserfolg.

Zeugen, die beobachtet haben, wo die Täter ausgestiegen sind, werden gebeten sich beim Ermittler des Raubkommissariats im Fachbereich Kinder- und Jugendkriminalität zu melden. Sie werden wie folgt beschrieben: Zwischen 16 und 17 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild. Ein Räuber war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer Bauchtasche der Marke “Armani”. Sein Komplize trug eine Jeans, schwarze Schuhe und ebenfalls eine Bauchtasche, hier der Marke “Eastpak”.  Tel.: 0201/829-0.