11 Jul

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 28/2019

Autos in Werden bevorzugt

Die Stadt Essen will daran arbeiten, mehr Leute vom Auto auf Bus und Bahn und aufs Rad zu bringen – das war ein erklärtes Ziel, das man auch zur – erfolgreichen – Bewerbung zur Grünen Hauptstadt ausgegeben hat. Doch die Ergebnisse zeigen, dass man von dem Ziel, den Anteil des Autoverkehrs deutlich zu reduzieren, weit entfernt ist: Gerade im Essener Süden ist der eigene Pkw nach wie vor das bevorzugte Fortbewegungsmittel. Die Werdener Nachrichten haben sich die Ergebnisse der Umfrage genauer angeschaut. 


Werdener Urgestein Heinz Brümmer wird geehrt

Informationen der Werdener Nachrichten zufolge wird der 87-Jährige heute im Essener Rathaus mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Eine verdiente Ehrung, denn jemanden, der sich Zeit seines Lebens so stark ehrenamtlich engagiert hat, dürfte man selten finden. Die Werdener Nachrichten würdigt den engagierten Bürger. 


Wandern mit der CDU

Die Sonne knallt unerbittlich. Nur langsam kommen die Wanderer voran. Eine unerschrockene Gruppe von Christdemokraten hat es auf sich genommen, an einem der heißesten Tage des Jahres durch die Fischlaker und Hammer Bauernschaften zu wandern. Der CDU-Ortsverband Heidhausen / Fischlaken hatte eingeladen. Mit von der schweißtreibenden Landpartie auch Bundestagsabgeordneter Matthias Hauer, Landtagsabgeordneter Fabian Schrumpf und der Ratsherr für Fischlaken, Ulrich Beul. Die Werdener Nachrichten wanderten mit. 


Abitur in der Tasche

Die Abiturienten 2019 vom Gymnasium Werden.

Außerdem gratulieren wir den Werdener Abiturienten des Jahrgangs 2019 und feierten die Schulfeste an den Grundschulen in Stadt und Land mit!


Stimmen sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Ist Werden fahrradfreundlich? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.