25 Jan

Schnee von gestern

Wir haben noch etwas schnee von gestern. Mehr noch von vorgestern. Ich tippe mal Fünfziger Jahre, es ist wegen der Brücke sicher nach 1933 und vor 1965;  es steht die Ruhrfabrik der Feintuchwerke noch, auch die Krankenhäuser sind noch die alten Bauten. An der Laupendahler steht noch der Kamin der Firm am Gyrenkamp. Wer diese beiden Bilder genauer terminieren kann, bitte melden!

Wir haben noch etwas Schnee von gestern. Mehr noch von vorgestern. Ich tippe mal Fünfziger Jahre, es ist wegen der Brücke sicher nach 1933 und vor 1965; es steht die Ruhrfabrik der Feintuchwerke noch, auch die Krankenhäuser sind noch die alten Bauten. An der Laupendahler steht noch der Kamin der Firm am Gyrenkamp. Wer diese beiden Bilder genauer terminieren kann, bitte melden!

BlogWinterschneePano02

2 Gedanken zu „Schnee von gestern

  1. Noch ein Nachtrag : Die am unteren Bildrand vorhandene Firma mit Schornstein müsste somit die Brauerei Hohenstein / Haverkamp sein ? Die Gyrenkampstr. liegt auf dem Bild weiter nördlich . Einen alten Krug vom Hohensteinbräu hatten Sie hier im letzten Jahr noch gezeigt.

  2. Da auf dem Bild noch der alte Schleusenkanal zu sehen ist, muss das Bild vor 1956 aufgenommen worden sein. Die Schleuse war bis zum Anfang der 50 er Jahre im Betrieb und wurde 1956 zugeschüttet. Erst 1987 besann man sich auf die Restaurierung dieses Indstriedenkmals , stellte das dazugehörende Schleusenwärterhaus unter Denkmalschutz und verband die Schleuse im südlichen Teil wieder mit der Ruhr.
    Hier befindet sich heute der ” Hafen ” in dem die Arbeitsschiffe des StaWa liegen.

Kommentare sind geschlossen.