18 Dez

Die weiße Wand

Ich könnte mich ja immer … freuen, wenn in Werden ein alter Missstand beseitigt wird. Der Durchgang zwischen DM und Sparkasse von der Brück- zur Abteistraße ist nun weiß gestrichen. Das ist schon einmal gut: Danke DM. Bei der Sparkasse ist es auch nicht schlecht mit den Schaukästen, könnte aber noch schöner sein. Wie wäre es mit einem Künstler, der das Ganze gestaltet (von mir aus mit DM-Werbung drin). Man darf ja träumen.

Und es wird die anderen Kommunikationsshops nicht freuen, aber es ist gut für Werden und die Abteistraße, dass jetzt auf der Rückseite von DM nicht nur eine Wand ist, sondern auch ein Shop. Es lebe die Abteistraße, die auch einen neues Geschäft hat: LP mit Rabattverlosung. LP steht offenbar für Schuhe und andere Accessoires. Ist im Grundpreis nicht billig, aber nach den 30 oder 50 Prozent geht es dann.

Ein Gedanke zu „Die weiße Wand

  1. Schaukästen ? Die sind doch abgebaut worden . Dort ist jetzt auch eine weiße Wand.
    Nur der dunkel abgesetzte Sockel fehlt noch.
    Die Beleuchtung der Passage ist auch viel besser geworden. So könnte es jetzt weitergehen.
    Da das Verkehrskonzept ( für die Abteistr. zum Glück ) eh nicht umgesetzt wird, könnte man doch jetzt mal ein paar schöne Bäume dort pflanzen.
    Wie wäre es mit im Frühjahr blühenden Exemplaren analog der Baumbepflanzung der Rü ?
    Bäume sind gut für die Schadstoffbilanz einer Straße und sie würden dem dort gehenden bzw. lebenden Menschen auch eine Atmosphäre vermitteln , die er jetzt neben Blechlawinen und Bonjour Tristesse Feeling ( noch ) nicht hat. Und es komme bitte jetzt nicht sofort wieder das “aber die Parkplätze ” Totschlagargument. Es gibt nämlich auch Leben jenseits des Parkscheinautomaten……..

Kommentare sind geschlossen.