02 Jan

Die Werdener Nachrichten, Ausgabe 01/2020

Werdener Schüler bei “Klein gegen Groß”

„Helvetica gefällt mir besonders gut – Comic Sans und Calibri gehen gar nicht.“ Wer bei solcherlei Begrifflichkeiten nur spanisch versteht, der dürfte wohl nicht die Faszination teilen, die Leo Blume verspürt, wenn er sich mit Schriftsätzen auseinandersetzt. Denn der Elfjährige hat ein ungewöhnliches Hobby: Typographie. Und dass er sich da besonders gut auskennt, hat er bei der Aufzeichnung zur Fernsehshow „Klein gegen Groß“ unter Beweis gestellt. Am morgigen Samstagabend strahlt die ARD die Folge um 20.15 Uhr aus. 


Parkverbote in der Altstadt irritieren Autofahrer

Einen Parkplatz in der Werdener Altstadt zu finden, ist mitunter kein leichtes Unterfangen. So sind neue Parkverbote in diesem Areal stets ein Ärgernis – besonders, wenn für die Autofahrer kein Grund für das Verbot ersichtlich ist. So sorgen auch die Parkverbotsschilder an der Heckstraße vor der Evangelischen Kirche und an der Joseph-Breuer-Straße für Ärger. 


Vorbereitungen auf die Kommunalwahl 2020

Auch in Werden bereitet sich die SPD auf die Kommunalwahl vor: Die Kandidaten für Rat und Bezirksvertretung sind aufgestellt. Wen die Sozialdemokraten ins Rennen schicken wollen – und was der stellevertretende Bürgermeister Benjamin Brenk zum Rücktritt des früheren Bezirksbürgermeister Michael Bonmann sagt, verraten die neuen Werdener Nachrichten! 


Stimmen Sie ab bei unserer Frage der Woche: 
Sind Samstagabend-Shows im Fernsehen noch zeitgemäß?