02 Dez

Auto in Heidhausen brennt vollständig aus

Am beinahe höchsten Punkt des Essener Stadtgebietes, an der Bergischen Landstraße, Höhe Preutenborbeckstraße in Heidhausen, ist heute früh ein 3er-BMW neueren Baujahres vollständig ausgebrannt. Als die ersten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werden eintrafen, war das Fahrzeug bereits voll in Flammen aufgegangen.

Der Fahrer war mit seinem Auto aus Richtung Velbert kommend unterwegs, als er Rauch bemerkte. Er lenkte den BMW auf den Gehweg und kam direkt vor einem Doppelhaus zum Stillstand. Das auslaufende Benzin beschleunigte Feuer rasant. Die ausstrahlende Wärme des Feuers verschmorte die noch heruntergelassenen Rollläden an der einen Doppelhaus-Hälfte, an der zweiten wurde eine äußere Scheibe der Isolierverglasung zerstört.

Die Bewohner der beiden Doppelhaushälften hatten sich bereits ins Freie begeben, sie blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpften das Feuer erfolgreich zunächst mit Wasser, dann mit Schaum. Ein weiterer Trupp der Berufsfeuerwehr kontrollierte derweil mit einer Wärmebildkamera das Innere der beiden Häuser, das Feuer drang jedoch nicht ins Gebäude ein. Nach Beendigung des Einsatzes konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Häuser.

Wegen der niedrigen Temperaturen bildete sich Glätte auf der Fahrbahn, ein Streufahrzeug der Entsorgungsbetriebe Essen (Ebe) streute den Bereich großflächig ab. Alle Beteiligten blieben unverletzt, die Brandursache ist ungeklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.